Obama nominiert Perez als neuen US-Arbeitsminister

Der Jurist ist derzeit Mitarbeiter im Justizministerium. Perez soll die Nachfolge von Hilda Solis antreten.

Archivbild von Thomas Perez
Schließen
Archivbild von Thomas Perez
Archivbild von Thomas Perez – (c) REUTERS

US-Präsident Barack Obama hat einen Juristen lateinamerikanischer Herkunft als neuen Arbeitsminister nominiert. Thomas Perez, Sohn von Einwanderern aus der Dominikanischen Republik, soll Nachfolger von Hilda Solis werden, die ebenfalls lateinamerikanische Wurzeln hat, wie Obama am Montag in Washington sagte.

Der 51-Jährige leitete zuvor die Abteilung für Bürgerrechtsfragen im Justizministerium. Diese Erfahrung werde ihm helfen, den Arbeitsmarkt gerechter auch für Minderheiten zu gestalten, meinte der Präsident. Perez gilt als Wunschkandidat von Unterstützern einer Einwanderungsreform. Er bedankte sich bei Obama für die Nominierung streckenweise auf Spanisch. Der Senat muss ihn noch bestätigen. Er wäre dann der bisher einzige Latino in Obamas neuem Kabinett.

 

(APA/AFP)

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.