Seniorenbund-Kalender: 'Roma und Sinti sind skrupellos'

In einem Beitrag des ÖVP-Bundes über Neffentrick-Betrüger werden Roma und Sinti verunglimpft. Der Seniorenbund entschuldigt sich: Man habe die Formulierung von der Polizei übernommen.

Protest gegen Diskriminierung von Roma
Schließen
Protest gegen Diskriminierung von Roma
Seniorenbund-Kalender: 'Roma und Sinti sind skrupellos' – (c) EPA

"Stereotyp, rassistisch, diskriminierend": Eine Passage im Kalender des oberösterreichischen Seniorenbundes sorgt für Aufregung. Darin wird vor den Gefahren durch Neffentrick-Betrüger gewarnt. "Als Täter treten hauptsächlich Angehörige der Roma und Sinti auf", heißt es. Und: "Diese Volksgruppe handelt sehr skrupellos und beutet ihre Opfer oft bis zur wirtschaftlichen Vernichtung ihrer Existenz aus."

Wie "news.at" am Donnerstag berichtete, plant eine "engagierte Bürgerin" eine Sachverhaltsdarstellung an die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts der Verhetzung.

Der ÖVP-Bund entschuldigte sich für den Text. "Das ist mehr als unangenehm", sagte Pressereferent Wolfgang Lennert. Die Formulierung sei unredigiert von der Polizei übernommen worden. Weder der Seniorenbund noch die ÖVP würde in irgendeiner Form gegen Volksgruppen auftreten würden. "Wir werden jedenfalls im nächsten Kalender eine Klarstellung und Entschuldigung abdrucken. Auch werden wir einen Bericht, über die Roma und Sinti - den uns Andreas Sarközi zur Verfügung stellen wird - abdrucken", versprach Lennert.

Polizei: "Bestrebt, Mitarbeiter zu sensibilisieren"

Die Landespolizeidirektion Oberösterreich teilte mit, man bedaure die Formulierung: "Wir sind sehr bestrebt, unsere Mitarbeiter zu sensibilisieren." Dem "News"-Bericht zufolge stammt der Text "voraussichtlich" von einem Mitarbeiter der Abteilung für Prävention. Ihm sollen dienstrechtliche Konsequenzen drohen, da der Text nicht offiziell genehmigt worden sei.

Andreas Sarközi, Geschäftsführer des "Kulturvereins der österreichischen Roma" nennt die Wortwahl "stereotyp, rassistisch und diskriminierend". Er sei erstaunt, dass Derartiges in einem Kalender möglich sei, der Grußworte des Bundesobmanns (Andreas Khol, Anm.) enthalte und in dem die Österreich-Rede von ÖVP-Obmann Vizekanzler Michael Spindelegger im Wortlaut abgedruckt sei.

(APA/Red.)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Kommentar zu Artikel:

Seniorenbund-Kalender: 'Roma und Sinti sind skrupellos'

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen