Galerie merken

Chronologie: Die Causa Mensdorff


Hinweis: Sie k�nnen auch mit den Pfeiltasten Ihrer Tastatur Pfeiltasten durch die Bildergalerie navigieren.
Seite 3 von 22

21. Mai 2007

Mensdorff wird im Eurofighter-Untersuchungsausschuss als Zeuge einvernommen. Er weist dabei jegliche Verbindung seiner Person mit dem Beschaffungsvorgang der Abfangjäger zurück. Er sei weder Waffenhändler noch -lobbyist. Weder er selbst noch eine seiner Firmen seien in den Beschaffungsvorgang involviert gewesen, betont Mensdorff, der als seine Berufsbezeichnung "Bauer" angibt.

Mehr zum Thema

Mehr Bildergalerien

Bild: APA
Zitate der Woche: ''Das geht sich bei meiner Körperlänge nicht aus''
Bild: (c) APA/Presse (Clemens Fabry)
Wurstsemmel, ''Tetschn'', Sklaverei: Wenn Politiker patzen
Bild: (c) APAKampfjets
Die Eurofighter-Akteure
Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Josef Pühringer: Abgang nach 22 Jahren an der Macht
Bild: (c) imago/blickwinkel (imago stock&people)
Welser Vizebürgermeister lädt zu Sprechstunde in Sauna
Bild: (c) APA/HANS KLAUS TECHT (HANS KLAUS TECHT)Zitate
"Ich werde immer wieder hervorgekramt": Van der Bellen im O-Ton

Regierungsprogramm: Von Arbeit bis Zuwanderung
PK NACH LANDESPARTEIVORSTAND DER OeVP NIEDEROeSTERREICH: MIKL-LEITNER / PROeLL / Bild: APA/HELMUT FOHRINGERMikl-Leitner
Die Ex-Ministerin wird erste Landeshauptfrau Niederösterreichs
J
N
Bild: Die PresseErwin Pröll
''Man muss wissen, wann es Zeit ist''
Bild: APA/BKA/ANDY WENZEL
''Hamma da einen Kaktus?'': Besuch im geheimen Regierungsbunker
REDE ZUR ZUKUNFT OeSTERREICHS 'WORAUF WARTEN? ZEIT, DIE DINGE NEU ZU ORDNEN': KERN / Bild: APA/BARBARA GINDL''Plan A''
Was von Kerns Vorhaben umsetzbar ist

Zitate des Jahres: ''Wundern Sie sich über diese Herrlichkeit''
ARCHIVBILDER: MINISTERRAT IM WANDEL DER ZEIT / Bild: (c) APA/APA (APA)
Zitate der Woche: ''Faymann ist happy-peppi wie immer''
Bild: (c) Philipp PodesserBesuch in Mariazell
Van der Bellens erste Reise
Kommentar zu Artikel:

Chronologie: Die Causa Mensdorff

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.