Terroranschlag in Paris

Friedenszeichen gehen um die Welt

Auf der ganzen Welt zeigten Menschen auf der Straßen wie den Social-Media-Kanälen ihre Trauer und ihre Solidaritiät mit den Opfern der Terrorattacken von Paris.

Schließen

Der Eiffelturm, das Wahrzeichen von Paris, stilisiert zum "Peace"-, zum Friedenssymbol. Der Entwurf ging am Samstag um die Welt. Menschen zeigten damit ihre Verbundenheit mit den Betroffenen in Frankreich - wie hier bei einer Schweigeminute in Hongkong.

(c) REUTERS (BOBBY YIP)

Dieses Baby auf einer Solidaritätskundgebung in Mailand hat den Friedens-Eiffelturm aufs Gesicht gemalt bekommen - als Tribut an die Opfer der Attacken in Paris.

(c) APA/EPA/DANIELE MASCOLO (DANIELE MASCOLO)

Wie hier in Minsk in Weißrussland legten Menschen am Samstag auf der ganzen Welt Blumen vor die französische diplomatische Vertretung in ihrem Land, um ihre Anteilnahme auszudrücken.

(c) APA/AFP/MAXIM MALINOVSKY (MAXIM MALINOVSKY)

Dieser Mann gedenkt den Opfern der Anschläge vor der Alliance Francaise in Bangkok. Auch er trägt eine Zeichnung des Friedenssymbols, das am Samstag um die Welt ging.

(c) REUTERS (ATHIT PERAWONGMETHA)

Dieser Mann geht über den Pariser Platz in Berlin. Das Friedenssymbol mit dem Eiffelturm hat er sich auf sein T-Shirt gemalt. Auf dem Platz in der deutschen Hauptstadt, direkt am Brandenburger Tor, befindet sich die französische Botschaft Deutschlands.

(c) APA/AFP/TOBIAS SCHWARZ (TOBIAS SCHWARZ)

Ein anderes Symbol der Solidarität mit den Opfer in der ostfranzösischen Stadt Strasburg: "Je suis Paris", ich bin Paris, in Anlehnung an die Botschaft "Je suis Charlie" nach dem Anschlag auf "Charlie Hebdo" vor nur zehn Monaten.

(c) APA/AFP/FREDERICK FLORIN (FREDERICK FLORIN)

Auch in Dublin gingen Menschen am Samstag auf die Straßen. "Solidarité", Solidarität für die Opfer, bekundeten auch sie - mit dem Zeichen des Eiffelturms.

(c) imago/ZUMA Press (imago stock&people)

Der Eiffelturm, das Wahrzeichen von Paris, stilisiert zum "Peace"-, zum Friedenssymbol. Der Entwurf ging am Samstag um die Welt. Menschen zeigten damit ihre Verbundenheit mit den Betroffenen in Frankreich - wie hier bei einer Schweigeminute in Hongkong.

(c) REUTERS (BOBBY YIP)

Dieses Baby auf einer Solidaritätskundgebung in Mailand hat den Friedens-Eiffelturm aufs Gesicht gemalt bekommen - als Tribut an die Opfer der Attacken in Paris.

(c) APA/EPA/DANIELE MASCOLO (DANIELE MASCOLO)

Wie hier in Minsk in Weißrussland legten Menschen am Samstag auf der ganzen Welt Blumen vor die französische diplomatische Vertretung in ihrem Land, um ihre Anteilnahme auszudrücken.

(c) APA/AFP/MAXIM MALINOVSKY (MAXIM MALINOVSKY)

Dieser Mann gedenkt den Opfern der Anschläge vor der Alliance Francaise in Bangkok. Auch er trägt eine Zeichnung des Friedenssymbols, das am Samstag um die Welt ging.

(c) REUTERS (ATHIT PERAWONGMETHA)

Dieser Mann geht über den Pariser Platz in Berlin. Das Friedenssymbol mit dem Eiffelturm hat er sich auf sein T-Shirt gemalt. Auf dem Platz in der deutschen Hauptstadt, direkt am Brandenburger Tor, befindet sich die französische Botschaft Deutschlands.

(c) APA/AFP/TOBIAS SCHWARZ (TOBIAS SCHWARZ)

Ein anderes Symbol der Solidarität mit den Opfer in der ostfranzösischen Stadt Strasburg: "Je suis Paris", ich bin Paris, in Anlehnung an die Botschaft "Je suis Charlie" nach dem Anschlag auf "Charlie Hebdo" vor nur zehn Monaten.

(c) APA/AFP/FREDERICK FLORIN (FREDERICK FLORIN)

Auch in Dublin gingen Menschen am Samstag auf die Straßen. "Solidarité", Solidarität für die Opfer, bekundeten auch sie - mit dem Zeichen des Eiffelturms.

(c) imago/ZUMA Press (imago stock&people)