Islamprofessor zwischen den Fronten

Mit der Kindergartenstudie ist Ednan Aslan in die Kritik geraten. Annäherung an einen muslimischen Wissenschaftler, der die Lager spaltet.

Sollten sich die Vorwürfe rund um die der Kindergartenstudie bestätigen, wackelt Ednan Aslans Professur.
Schließen
Sollten sich die Vorwürfe rund um die der Kindergartenstudie bestätigen, wackelt Ednan Aslans Professur.
Sollten sich die Vorwürfe rund um die der Kindergartenstudie bestätigen, wackelt Ednan Aslans Professur. – (c) Die Presse (Clemens Fabry)

Er wird in der Öffentlichkeit als einer jener wahrgenommen, die einen liberalen Islam verkörpern. Als einer, der so spricht, wie es sich viele von einem Muslim wünschen. Der mit der Autorität eines Universitätsprofessors ausgestattet Kritik am konservativen Islam formuliert. Doch zuletzt ist Ednan Aslan, der Leiter des Instituts für Islamische Studien an der Uni Wien, in die Kritik geraten. Weil der Verdacht besteht, dass Mitarbeiter von Integrationsminister Sebastian Kurz eine seiner Studien zu islamischen Kindergärten manipuliert haben. Und dass er das gebilligt – und im Nachhinein als seinen eigenen Willen verkauft hat.

Das ist drin:

  • 5 Minuten
  • 851 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 09.07.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen