TV-Duell: Kern und Lunacek streiten nur bei Ceta und Diesel

Ticker-Nachlese Im dritten Duell des ORF trafen der SPÖ-Kanzler und die Grünen-Spitzenkandidatin aufeinander. Während Kern den weitsichtigen Kanzler hervorkehrte, versuchte Lunacek mit kleinen Angriffen bei Ceta, Glyphosat und Diesel zu punkten.

Lunacek und Kern beim ORF-TV-Duell.
Schließen
Lunacek und Kern beim ORF-TV-Duell.
Lunacek und Kern beim ORF-TV-Duell. – APA/HERBERT NEUBAUER

Im dritten Duell des ORF zur Nationalratswahl 2017 trafen SPÖ-Kanzler Christian Kern und Grünen-Spitzenkandidatin Ulrike Lunacek aufeinander - und das über weite Strecken in thematischer Einigkeit. Moderatorin Claudia Reiterer musste kaum eingreifen, leidiglich Lunacek ab und zu daran hindern, ihre Umwelt-Wunschthemen zu sehr auszubreiten.

Uneinig war man sich lediglich beim Handelsabkommen Ceta zwischen der EU und Kanada. Lunacek warf Kern vor, nach seinem Amtsantritt nicht auf die warnenden Stimmen aus seiner Partei gehört zu haben. Sie sehe Gefahr für heimische Jobs und die Qualität der hierzulande erhältlichen Produkte - Stichwort "gentechnisch manipulierter Lachs".

Christian Kern positionierte sich einmal mehr als Bundeskanzler mit Überblick. Bei Themen wie Entlohnung von Pflegekräften, Bildung, Verbot von Verbrennungsmotoren oder Klimaschutz gab er Lunacek in den Zielen stets recht, kritisierte aber immer die Vorschläge der Grünen - teils als "Hau-drauf-Politik". Richtig in Bedrängnis brachte Lunacek Kern nie, lediglich beim Thema Diesel konnte sie dem Kanzler vorwerfen, zu lasch mit den Autokonzernen umgegangen zu sein. Dessen Replik: "Ich bin nicht VW", die Vorwürfe prallten an ihm ab.

Zum Schluss dominierte noch die klassische Wahltaktik: Kern forderte die Stimmen der Zuseher, um so stark wie möglich aus der Wahl hervorzugehen, um Schwarz-blau zu verhindern. Lunaceks Bitte: Nicht rot wählen, sonst wache man mit Rot-blau und Hans-Peter Doskozil auf. "Sie werden mich nicht los", reagierte der Kanzler amüsiert. Zur Abwechslung einmal kein Thema im ORF-TV-Duell: Asyl und Flüchtlinge.

Die "Presse" tickert alle ORF-Konfrontationen live:

>> Nachlese: Kern vs. Strolz

>> Nachlese: Hofer vs. Lunacek

>> Nachlese: Debatte der Kleinparteien

Liveticker

Daten werden geladen ...

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen

Liveticker

Daten werden geladen ...
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    TV-Duell: Kern und Lunacek streiten nur bei Ceta und Diesel

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.