Wahlkampf in Zitaten: Von ''Vollholler'' über ''Linksrechte'' bis ''Jesus''

"Das wird die Mutter aller Wahlschlachten."

Politikwissenschafter Hubert Sickinger beweist Ende Mai durchaus Hellseher-Qualitäten.

APA/GEORG HOCHMUTH

"Ich kann eine Marmelade Marmelade oder Konfitüre oder Jam oder Fruchtmark nennen. Es bleibt immer Marmelade".

Neuer Name, gleicher Inhalt - der frühere ÖVP-Nationalratspräsident Andreas Khol zur "neuen Volkspartei".

APA/ÖVP/JAKOB GLASER

"Die Grünen mutieren immer mehr zur Sekte."

Efgani Dönmez stieg aus - und zur ÖVP auf die Liste um.

APA/HERBERT PFARRHOFER

"Wenn ich manchmal Dinge in den Zeitungen über mich lese, krieg ich ja Angst vor mir selber."

FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache schaudert's vor der Berichterstattung.

APA/HERBERT NEUBAUER

"Auch Jesus hätte mit Ja gestimmt."

Es geht um die Homo-Ehe, Matthias Strolz beruft sich auf die höchste Instanz.

APA/GEORG HOCHMUTH

"Im Kern ist Kurz ein Strache".

Ulrike Lunacek und die Grünen gehen mit Humor in die Plakatschlacht.

REUTERS

"In der Früh löse ich erst mal ein Sudoku."

Kein Twitter zum Frühstück, Bundespräsident Alexander Van der Bellen übt sich in Gelassenheit.

APA/HANS PUNZ

"Bruno Kreisky, Hannes Androsch, Franz Vranitzky - die sind ja auch nicht mit dem Ruderleiberl ins Büro gegangen."

Slim-fit ist alles. SPÖ-Spitzenkandidat Christian Kern achtet darauf, dass die Anzüge passen. Und ärgert sich (off records) über Sebastian Kurz' (ÖVP) Pläne zur Schließung der Mittelmeerroute:

"Das ist ehrlich gesagt - das ist der nächste populistische - Sie streichen das Wort, das ist feiertägliche Aussprache - der nächste populistische Vollholler."

 

APA/GEORG HOCHMUTH

"Ich bin offensichtlich ein konsequenter Rechtslinker und gleichzeitig ein Linksrechter."

Spricht Peter Pilz und kehrt den Grünen den Rücken.

APA/HERBERT PFARRHOFER

"Den Düringer kannst du nicht wählen."

Auch Kabarettist Roland Düringer gründet eine Liste.

APA/HANS PUNZ

"Schreiben Sie in ihr Protokoll: Der Bürgermeister verdreht die Augen."

Wiens Bürgermeister Michael Häupl über Christian Kerns Stammtisch-Video.

 

APA/GEORG HOCHMUTH

"Wir sind mitten in einem Tsunami aufgewacht."

Die Dirty-Campaigning-Affäre rollte an - und Christoph Matznetter soll aufräumen.

REUTERS