Artikel versenden

Sklaverei: Die Mädchenhändler von Wien

Wien um 1900: Ein Historiker räumt mit dem kitschigen Klischee von der „guten alten Zeit“ gründlich auf. In der Donaumonarchie ohne Grenzkontrollen blühte die organisierte Kriminalität in ungeahntem Ausmaß.


  • Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
  • [?] Schwer lesbar? » Neu laden


  • « zurück zum Artikel