San Sebastian: Das Rennen um die goldene Muschel

Ewan McGregor stellte die spanische Produktion "The Impossible" vor, in der er an der Seite Naomi Watts spielt. Der Film basiert auf dem Schicksal einer Familie, die sich während des Tsunamis in Thailand aufhielt.(c) Reuters (� Vincent West / Reuters)

Für sein Lebenswerk nahm McGregor gemeinsam mit Regisseur Juan Antonio Bayona den "Donostia Award" entgegen.(c) Reuters (� Vincent West / Reuters)

Auch Dustin Hoffman reisten an um den "Donostia Award" für sein Lebenswerk entgegen zu nehmen.(c) Reuters (� Vincent West / Reuters)

Filmdiva Monica Bellucci kam um "Rhino Season", ein Drama rund um zwei Liebende, die während der Islamischen Revolution im Iran auseinander gerissen werden, zu promoten. Nach dreißigjähriger Gefangenschaft beginnt Sahel seine Mina, die in Istanbul ist, zu suchen.(c) Reuters (� Vincent West / Reuters)

Produzent Sabri Ozel, Regisseur Bahman Ghobadi und die Schauspieler Monica Bellucci, Behrouz Vossoughi, Belcim Bilgin und Arash Labaf zeigten sich sichtlich stolz bei der Ankunft in San Sebastian.(c) Reuters (� Vincent West / Reuters)

"Gone fishing" des Regisseurs Carlos Sorin handelt von Marco, einem Ex-Alkoholiker, der sein Leben ändert und sich auf die Suche nach seiner Tochter macht. Produzent Matias Mosterin und Schauspieler Alejandro Awada begleiteten den Argentinier zum Festival.(c) Reuters (� Vincent West / Reuters)

Penelope Cruz und Regisseur Sergio Catellitto reisten an um den gemeinsamen Film "Twice Born" ins Rennen um die "Goldene Muschel" zu schicken. Das Drama beruht auf dem Roman von Margaret Mazzantini und handelt von der Rückkehr einer Mutter und ihres Sohnes nach Sarajevo.(c) Reuters (© Vincent West / Reuters)

Barbara Alberts "Die Liebende" feierte in San Sebastian Weltpremiere. Die österreichische Erfolgsregisseurin erzählt in dem Streifen über Schuld, Verdrängung und Sprachlosigkeit die Geschichte von Sita (Anna Fischer), einer jungen Österreicherin mit rumänischen Wurzeln.(c) Reuters (© Vincent West / Reuters)

"The Attack" basiert auf dem Roman von Yasmina Khadras und handelt von dem scheinbar perfekten Leben eines arabischen Arztes in Tel Aviv. Als dessen Frau ein Selbstmordattent begeht, begibt er sich auf der Suche nach den Gründen selbst in Gefahr. Die Schauspieler Karim Saleh, Ali Suliman und Ramzi Maqdisi zeigten sich mit Regisseur Ziad Doueiri beim Filmfestival.(c) Reuters (© Vincent West / Reuters)

"The Artist and the Model" von Fernando Trueba wurde von dem Schauspiel-Team begleitet, mit dabei Claudia Cardinale. Der schwarz-weiß Streifen handelt von einem alten Künstler, der während der deutschen Besetzung Frankreichs lebt und werkt.(c) Reuters (© Vincent West / Reuters)

Den neuen Film von Oliver Stone stellten der Regisseur selbst und die Hauptdarsteller John Travolta und Benicio del Toro vor. Travolta spielt im Drogenthriller "Savages" einen korrupten Anti-Drogenagenten.(c) Reuters (© Vincent West / Reuters)

John Travolta nahm am Abend den "Donostia Award" für sein Lebenswerk entgegen. Zu den Preisträgern des Awards zählten bereits Julia Roberts, Al Pacino, Robert de Niro und Woody Allen.(c) Reuters (© Vincent West / Reuters)

Die französische Schauspielerin Catherine Denueve zeigte sich ebenfalls in der Küstenstadt.(c) Reuters (© Vincent West / Reuters)

Mit ihren Kolleginnen kam sie um "Lines of Wellington", die Geschichte des Siegs der Britisch-Portugiesischen Armee Wellingtons über die französischen Truppen im Jahr 1810, zu zeigen. Regie führte Valeria Sarmiento, für das Drehbuch ist Carlos Saboga verantwortlich.(c) Reuters (� Vincent West / Reuters)

Ben Affleck reiste nach Nordspanien um den Film "Argo" zu promoten. Das politische Drama wurde von Ben Affleck, George Clooney und Grant Heslov produziert und handelt von der Rettung amerikanischer Diplomaten während der Geiselnahme von Teheran im Jahr 1979.(c) Reuters (© Vincent West / Reuters)

Zum Auftakt des Festivals zeigten sich Richard Gere und Susan Sarandon beim Filmfestival in San Sebastian.(c) Reuters (� Vincent West / Reuters)

Mit Regisseur Nicholas Jarecki kamen sie, um ihren neuen Film "Arbitrage" vorzustellen und das Festival offiziell zu eröffnen. In dem Börsenthriller muss der Hedgefonds-Manager, gespielt von Gere, sein scheinbar perfektes Leben wieder in die richtige Bahn bringen.(c) Reuters (© Vincent West / Reuters)

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.