Erste Ehren-Oscars verliehen

03.12.2012 | 14:31 |   (DiePresse.com)

Dokumentarfilmer D.A. Pennebaker, Stuntman Hal Needham und Film-Instituts-Gründer George Stevens Jr. bekamen Auszeichnungen.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Rund drei Monate vor der eigentlichen Filmpreis-Gala sind die ersten Oscars bereits vergeben: Der Dokumentarfilmer D.A. Pennebaker, der Stuntman Hal Needham und der Gründer des Amerikanischen Film-Instituts, George Stevens Jr., bekamen ihre Ehrenoscars am Samstagabend (Ortszeit) in Los Angeles beim sogenannten "Governors Awards Dinner" überreicht. Der Ehrenpreis Jean Hersholt Humanitarian Award ging an DreamWorks-Mitbegründer Jeffrey Katzenberg.

Unter den Teilnehmern und Gratulanten waren Schauspieler wie Tom Hanks, Will Smith, Kristen Stewart und Richard Gere und Regisseure wie Steven Spielberg, Quentin Tarantino und George Lucas.

Die Verleihung der Ehrenoscars wurde erstmals 2009 von der eigentlichen Filmpreis-Gala, die immer im ersten Jahresquartal über die Bühne geht, abgekoppelt. Der festliche separate Abend bietet nun mehr Zeit für Reden und Gratulationen.

Werbung für die Oscar-Filme

Filmemacher und Schauspieler nutzen das Dinner außerdem, um die Mitglieder der Filmakademie davon zu überzeugen, dass ihre jeweiligen aktuellen Filme Oscar-würdig sind - um so einen Preis bei der Verleihung, die am 24. Februar 2013 stattfinden soll, einzuheimsen.

 

(APA/dpa/Red.)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

Meinung

Jetzt Kultur-Newsletter abonnieren

Die Meldungen des Tages aus den Bereichen Kunst und Kultur. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden