Schauspieler Jeroen Willems überraschend gestorben

04.12.2012 | 14:17 |   (DiePresse.com)

Der Niederländer war auch mehrfach in Österreich aufgetreten. Der 50-jährige Bühnen- und Filmstar erlitt bei einer Probe einen Herzstillstand.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Der niederländische Schauspieler Jeroen Willems, der durch zahlreiche Auftritte auch in Österreich bekannt war, ist am Montag im Alter von 50 Jahren gestorben. Willems war bei einer Probe für die Gala zur 125-Jahr-Feier des Amsterdamer Theaters Carré zusammengebrochen und starb im Krankenhaus an den Folgen eines Herzstillstandes. Die abendliche Veranstaltung, die auch Königin Beatrix besuchen wollte, wurde abgesagt.

Bei Salzburger Festspielen

Jeroen Willems wurde 1962 im Maastricht geboren, wo er an der Theaterakademie Schauspiel studierte. Seine Karriere begann er in der Theatergroep Hollandia. In Wien hatte er u.a. am Schauspielhaus gespielt, wo sein Solo "Zwei Stimmen" gezeigt wurde.

Bei den Salzburger Festspielen war er unter anderem in Heiner Müllers "Quartett" (im Bild) und in "Der Fall der Götter" zu sehen. Auch bei Produktionen von Christoph Marthaler - etwa "Schutz vor der Zukunft" - war er mehrfach zu sehen. An den Münchner Kammerspielen spielte er u.a. den Bayernkönig "Ludwig II.".

War in "Oceans Twelve" zu sehen

Willems spielte auch in TV-Serien wie "Cop vs. Killer" und Filmen wie "Oceans Twelve" von Steven Soderbergh. Laut der Tageszeitung "de Volkskrant" gibt es bereits abgedrehte Folgen von zwei Fernsehserien sowie zwei Spielfilme, in denen er mitgewirkt hat, die 2013 gezeigt werden sollen.

Er wurde in Holland mehrfach als bester Theater- und Filmschauspieler geehrt und galt als einer der wichtigsten Schauspieler seiner Generation.

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

Meinung

Jetzt Kultur-Newsletter abonnieren

Die Meldungen des Tages aus den Bereichen Kunst und Kultur. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden