Steve-Jobs-Film feiert im Jänner Premiere

04.12.2012 | 17:19 |   (DiePresse.com)

Ashton Kutcher spielt den Apple-Gründer, der im Oktober 2011 an Krebs verstarb. Der Film "jOBS" wird beim Sundance Film Festival gezeigt.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Der Film über das Leben des verstorbenen Apple-Mitbegründers Steve Jobs soll im Jänner Premiere feiern. Der Streifen "jOBS" mit Hollywoodstar Ashton Kutcher in der Hauptrolle werde beim Sundance Film Festival gezeigt, teilten die Organisatoren am Montag mit.

Das Festival findet vom 17. bis zum 27. Jänner im Bundesstaat Utah statt. Der Streifen dreht sich um Jobs' Leben als Hippie in Nordkalifornien mit Anfang 20 und die Gründungstage von Apple, dessen Produkte später zu Meilensteinen der Computer- und High-Tech-Branche wurden.

Jobs war am 5. Oktober 2011 im Alter von 56 Jahren an Krebs gestorben. Ende der 70er-Jahre hatte er in der Garage seiner Adoptiveltern seine ersten Computer zusammengebaut, damals legte er gemeinsam mit seinem Freund Steve Wozniak den Grundstein für Apple.

 

(APA/AFP)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

2 Kommentare

Na, ich weiss nicht...

Würd ich mir auch einen Film über Gott ansehen? Eher nicht.

gibt's doch schon...

Originaltitel: Pirates of Silicon Valley

Meinung

Jetzt Kultur-Newsletter abonnieren

Die Meldungen des Tages aus den Bereichen Kunst und Kultur. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden