US-Kartellwächter genehmigen Lucasfilm-Übernahme

05.12.2012 | 10:45 |   (DiePresse.com)

Der Übernahme von Disney steht nichts mehr im Weg. Regisseur George Lucas weiß inzwischen, was er mit dem Gewinn tun will: Gutes.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Mehr zum Thema:

Die Übernahme von Lucasfilm durch den Unterhaltungskonzern Disney ist auf Schiene: Die US-Kartellbehörde hat die Übernahme am Dienstag genehmigt. Die beiden Unternehmen äußerten sich nicht zu der Freigabe.

Mehr zum Thema:

Ende Oktober hatte der Regisseur George Lucas angekündigt, seine Produktionsfirma für 4,05 Milliarden Dollar an Disney zu verkaufen. Der 68-Jährige wird den Erlös jeweils zur Hälfte in bar und in Aktien erhalten. Er kündigte an, einen Großteil des Gewinns für wohltätige Zwecke zu spenden.

Teile sieben bis neun in Planung

Unter dem neuen Kommando soll die Saga um Luke Skywalker, Darth Vader und Prinzessin Leia nach jahrelangem Stillstand mit den Episoden 7 bis 9 fortgesetzt werden. Die nächste Folge ist für 2015 geplant. Michael Arndt, der Oscar-prämierte Schreiber von "Toy Story 3" und "Little Miss Sunshine", wird das Drehbuch schreiben. In der Story sollen neue Helden und frühere Charaktere aus den Original-Streifen auftauchen. Ein Regisseur steht noch nicht fest.

(APA/sda/dpa)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Lesen Sie hier weiter zum Thema:

Mehr aus dem Web

1 Kommentare

er könnte je griechenland retten

oder spanien, portugal, italien?

Meinung

Jetzt Kultur-Newsletter abonnieren

Die Meldungen des Tages aus den Bereichen Kunst und Kultur. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden