Regisseur David R. Ellis gestorben

08.01.2013 | 10:51 |   (DiePresse.com)

Der 60-Jährige wurde in seinem Hotelzimmer in Johannesburg tot aufgefunden. Die Todesursache ist unklar. Ellis drehte Filme wie "Snakes On A Plane" und "The Final Destination".

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Die Filmwelt trauert um David R. Ellis. Der Regisseur ist im Alter von 60 Jahren überraschend gestorben. Er wurde in seinem Hotelzimmer in Johannesburg tot aufgefunden. Sein Management bestätigte den Tod gegenüber US-Medien wie der "Huffington Post".

Der ehemalige Stuntman war demnach gerade in Südafrika, um den Dreh seines Films "Kite" vorzubereiten. Samuel L. Jackson, der mit Ellis im Streifen "Snakes On A Plane" zusammenarbeitete, reagierte bestürzt. "Er war so ein guter Freund", twitterte Jackson, "er ist zu früh von uns gegangen." Der größte monetäre Erfolg gelang Ellis 2009 mit dem Horrorfilm "The Final Destination" (auch bekannt unter "Final Destination 4"), der rund 140 Millionen Euro eingespielt hatte.

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web



Belvedere News

Sind Sie an aktuellen News aus dem Belvedere interessiert? Melden Sie sich jetzt unverbindlich für den Newsletter an.





Aktuelle Ausstellung:
Im Lichte Monets ab 24. Oktober 2014

» Nähere Infos zur Ausstellung

Meinung

Jetzt Kultur-Newsletter abonnieren

Die Meldungen des Tages aus den Bereichen Kunst und Kultur. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

» Jetzt unter mehr als 6.000 Jobs
die perfekte Stelle finden.

AnmeldenAnmelden