Smolensk-Katastrophe wird verfilmt

Im Frühjahr sollen die Dreharbeiten zum Kinofilm beginnen. Beim Flugzeugabsturz im russischen Smolensk starben mehr als 90 Menschen, darunter auch der polnische Präsident.

SmolenskKatastrophe wird verfilmt
Schließen
SmolenskKatastrophe wird verfilmt
Am 10. April ereignete sich die Katastrophe, bei der auch Polens Präsident Lech Kaczynski starb. – (c) EPA (SERGEI CHIRIKOV)

Aus polnischer Sicht markiert der 10. April 2010 einen der tragischsten Tage der Geschichte. An jenem Tag starben bei einem Flugzeugabsturz im russischen Smolensk mehr als 90 Vertreter der politischen und militärischen Elite Polens, darunter auch der damalige Präsident Lech Kaczynski. Wie die polnische Agentur PAP am Dienstag unter Berufung auf Produzent Maciej Pawlicki berichtet, soll die Katastrophe auf die Kinoleinwand kommen.

Kaczynski-Anhänger glauben bis dato an ein Mordkomplott. Im Kinofilm soll es dem Produzenten zufolge um die Suche nach der Wahrheit der Unglücksumstände gehen. Im Frühjahr sollen die Dreharbeiten beginnen, die Premiere soll am 10. April 2014, also am Jahrestag des Absturzes, stattfinden.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Kommentar zu Artikel:

Smolensk-Katastrophe wird verfilmt

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen