"Star Wars": Kinostart der 3D-Filme abgesagt

Episode 2 und 3 der Sci-Fi-Saga hätten im Herbst anlaufen sollen. Lucasfilm will sich ganz auf den neuen Film konzentrieren. Episode kommt 2015 ins Kino.

Schließen
(c) AP (LISA TOMASETTI)

Lucasfilm hat den Kinostart für die 3D-Versionen der "Star Wars"-Episoden 2 und 3 auf Eis gelegt. Das gab der US-Konzern am Montag (Ortszeit) in einer Mitteilung bekannt. "Wegen der aktuellen Entwicklungen und der Arbeit an einer neuen Star Wars-Trilogie werden wir uns zu 100 Prozent auf 'Star Wars: Episode 7' konzentrieren. Wir wollen unseren Fans das bestmögliche Erlebnis garantieren", hieß es zur Begründung.

Die nachträglich ins 3D-Format konvertierten Episoden 2 und 3 der Kinoreihe sollten ursprünglich im Herbst in die Kinos kommen. Derzeit ist noch offen, ob die beiden Filme überhaupt ins Kino kommen oder direkt auf 3D-Blu Ray erscheinen.

Die Walt Disney Studios hatten vor kurzem bestätigt, dass die Sci-Fi-Saga unter der Regie von J.J. Abrams fortgesetzt wird. Episode 7 soll 2015 in die Kinos kommen.

(APA/dpa)

Kommentar zu Artikel:

"Star Wars": Kinostart der 3D-Filme abgesagt

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen