Zum Inhalt

Thema: Cannes

''La vie d'Adèle chaiptre 1 + 2'' mit Léa Seydoux und der als Entdeckung gefeierten Adèle Exarchopoulus (links) / Bild: (c) Cannes

Cannes-Sieger: Spielbergs „unpolitische“ Palme

Die Goldene Palme ging erstmals an eine lesbische Liebesgeschichte – parallel zu Pariser Protesten gegen die Homo-Ehe. „Keine Politik“, hieß es aus der Jury.
Cannes Goldene Palme fuer /

Cannes: Goldene Palme für lesbisches Liebesdrama

videoDer Hauptpreis des Filmfestivals geht an "La vie d'Adele" von Regisseur Abdellatif Kechiche. Der Film hat wegen seiner langen Sex-Szenen für Aufregung gesorgt. Auch die Coen-Brüder wurden ausgezeichnet.

Cannes: Goldene Palme bleibt in Frankreich

Abdellatif Kechiches lesbischer Kino-Entwicklungsroman „Blue is the Warmest Colour" gewann gegen starke Konkurrenz - allerdings ohne Meisterwerke.
Adele Exarchopoulos und Lea Seydoux, Darstellerinnen im Siegerfilm.  arrive for the screening of the film 'La Vie D'Adele' in competition during the 66th Cannes Film Festival  / Bild: REUTERS

"Goldene Palme" von Cannes für "La vie d'Adèle"

Der Film erzählt mit großer Sensibilität von der Liebe zweier Frauen, dargestellt von Adele Exarchopoulos und Lea Seydoux.
The Missing Image  / Bild: (c) Cannes

Filmfestival Cannes: Spekulieren mit Spielberg

Die Konkurrenz in Cannes war stark, aber ohne Favoriten. Daneben gab es einen verdienten Preis für Rithy Panh und ein Comeback für Alejandro Jodorowsky.

Schund und Sünde in Cannes

Das Filmfestival an der Croisette hatte heuer einen seiner besten Jahrgänge. Leider nicht im Wettbewerb. Dort verblüffte nur Jia Zhangke mit „A Touch Of Sin“.
Regisseur Mohammad Rasoulof. / Bild: (c) REUTERS (REGIS DUVIGNAU)

Cannes: Iranischer Regisseur zeigt verbotenen Film

Mohammed Rassulofs Streifen über einen politischen Häftling im Iran wurde im Geheimen gedreht. Der Filmemacher saß in seinem Heimatland ein Jahr im Gefängnis.
Schlachtruf bdquoOccupy Cannesldquo / Bild: (c) EPA (CANNES FILM FESTIVAL)

Schlachtruf: „Occupy Cannes!“

Die Trash-Firma Troma verunsichert Cannes mit Spaßguerilla-Protesten, Nicolas Winding Refn spaltet indes mit dem Wettbewerbsfilm „Only God Forgives“ mit Ryan Gosling.
Kristin Scott Thomas in ''Only God Forgives''  / Bild: (c) EPA (CANNES FILM FESTIVAL)

Cannes: Buh-Rufe für "Only God Forgives" mit Gosling

Nicolas Winding Refn wurde ausgebuht. Robert Redford spielt in "All is lost" einen wortkargen Schiffbrüchiger. Gosling selbst reiste nicht an die Croisette.

Cannes: Michael Douglas, den Tränen nahe

Steven Soderberghs Liberace-Film „Behind the Candelabra“ und „Inside Llewyn Davis“ von den Coen-Brüdern werden an der Croisette gefeiert.

Schöner Mann in Cannes: Bärte, Beaus und James Franco

galerieIn Südfrankreich werfen sich nicht nur Schauspielerinnen in Schale. Das Schaulaufen der männlichen Stars am roten Teppich.
Steven Soderbergh  / Bild: (c) REUTERS (REGIS DUVIGNAU)

Steven Soderbergh sagt (vorläufig) Servus

Das Regie-Chamäleon des US-Kinos hat genug vom „Movie Business“: Er zieht sich zum Malen zurück – einstweilen.
Eichmanns Koenig der Juden / Bild: (C) Festival de cannes

Cannes: Erfolg für Dokumentation über „König der Juden“

Die Uraufführung von Claude Lanzmanns österreichisch mitproduzierter, großer Dokumentation „Der Letzte der Ungerechten“ über Benjamin Murmelstein, den Judenältesten von Theresienstadt, wird in Cannes bejubelt.
FRANCE CANNES FILM FESTIVAL 2013

Tag 9: Schaulaufen in Cannes

galerieDas "Cannes-Fieber" ist noch immer ungebrochen und der rote Teppich weiterhin jeden Abend gut gefüllt.
Mann feuerte bei TV-Übertragung aus Cannes mit Schreckschusspistole  / Bild: REUTERS

Cannes: Schüsse während TV-Übertragung

Mit Schüssen aus einer Schreckschusspistole versetzte ein 42-Jähriger das Publikum des Filmfestivals in Panik. Christoph Waltz floh von der Bühne.
Director Sofia Coppola and cast members arrive on the red carpet for the screening of the film 'Jeune & Jolie' in competition during the 66th Cannes Film Festival in Cannes / Bild: REUTERS

Cannes: Auf Raubzug durch die Hollywood Hills

Surreale Zeitbilder nach wahren Geschichten: Sofia Coppolas „The Bling Ring“ erzählt von kriminellen Hollywood-Teenagern, Jia Zhangkes „A Touch of Sin“ von Chinas Gesellschaft im Wandel.
Juwelen-Diebe stehlen Cannes nicht nur die Show / Bild: (c) EPA

Juwelen-Diebe stehlen Cannes nicht nur die Show

Schmuck im Wert von rund 776.000 Euro wurde entwendet. Die Goldene Palme sei aber "in Sicherheit", beteuern die Filmfestival-Veranstalter. Die Diebe rissen den Tresor aus einem Hotelzimmer.
CannesJury Waltz Prestige Vorurteil / Bild: (c) REUTERS (ERIC GAILLARD)

Cannes-Jury mit Waltz: Prestige und Vorurteil

Präsident Steven Spielberg stellte seine Jury vor: Christoph Waltz erwartet Gespräche „wie eine Psychoanalyse“.
Bild: REUTERS

66. Filmfestival im französischen Cannes begonnen

20 Filme sind im Rennen um die Goldene Palme von Cannes. Hollywood-Schauspieler DiCaprio eröffnete das Spektakel.
Filmfestspiele Cannes Gatsby Stars / Bild: (c) EPA (GUILLAUME HORCAJUELO)

Filmfestspiele Cannes: Gatsby, Stars und die Palme

"Der große Gatsby" eröffnet heute das glamouröse Filmfestival, Leonardo DiCaprio und Carey Mulligan kommen. Steven Spielberg leitet die Jury, zu der auch Christoph Waltz gehört.
Cannes Filmfestspiele werden eroeffnet / Bild: (c) RCA

Cannes: Filmfestspiele werden eröffnet

videoAm Mittwochabend beginnen die 66. Filmfestspiele. 20 Filme rittern um die Goldene Palme und viele Stars haben sich angekündigt.

''The Great Gatsby'': Vom Scheitern eines Spektakels

galerieBaz Luhrmann ertränkt die F. Scott Fitzgerald-Verfilmung im übermäßigen Effektregen. Hätte er sich doch nur auf die Schauspieler verlassen.
Der große Gatsby in Disneyworld / Bild: (c) Warner

Der große Gatsby in Disneyworld

Leonardo DiCaprio nicht als neureicher Narr, sondern als beneidenswerter Anzugträger: Mit der Neuverfilmung von Fitzgeralds Romanklassiker lädt Baz Luhrmann auf einen Musikvideo-Jahrmarkt. Ab Freitag.
Gosling und Refn waren bereits mit ''Drive'' in Cannes / Bild: (c) REUTERS (� Yves Herman / Reuters)

Filmfestival Cannes: Steven Spielbergs Wettbewerb

Nicolas Winding Refn und Ryan Gosling stellen ihren "Drive"-Nachfolger vor, Joel und Ethan Coen sind ebenfalls im Wettbewerb. Heuer ist kein Österreicher vertreten. Steven Spielberg leitet die Jury.

Party, Party, Party bis zum Umfallen – New York feiert den Untergang

F. Scott Fitzgeralds Roman „The Great Gatsby“ ist ein Klassiker der Moderne geworden. Wer aber den Gipfel der Dekadenz erklimmen will, lese das „Satyricon“ des Petronius.