"La La Land" auch Favorit für britischen Filmpreis Bafta

Das Musical, das bei den Golden Globes abräumte, ist elfmal nominiert. "Toni Erdmann" hat Chancen auf den Preis für den besten fremdsprachigen Film.

Emma Stone in ''La La Land''
Schließen
Emma Stone in ''La La Land''
Emma Stone in ''La La Land'' – (c) Constantin Film

Nach dem Rekordgewinn bei den Golden Globes hat "La La Land" elf Nominierungen für den britischen Filmpreis Bafta abgeräumt. Das US-Musical ist u.a. in den Kategorien bester Film, bestes Drehbuch, beste Kamera und beste Filmmusik nominiert, wie die britische Film- und Fernsehakademie am Dienstag in London bekannt gab. "Toni Erdmann" hat Chancen auf den Preis für den besten fremdsprachigen Film.

"La La Land"-Regisseur Damian Chazelle und die Hauptdarsteller Emma Stone und Ryan Gosling gehören in ihren Sparten zu den jeweils fünf Anwärtern auf die Auszeichnung, die am 12. Februar in der Royal Albert Hall verliehen wird - zwei Wochen vor den Oscars. Konkurrenz gibt es vor allem von den Filmen "Arrival" und "Nocturnal Animals", die jeweils neun Nominierungen erhielten.

"Toni Erdmann" mit Simonischek nominiert

Die deutsch-österreichische Koproduktion "Toni Erdmann" von Maren Ade konkurriert in der Auslandssparte mit "Dheepan", "Julieta", "Mustang" und "Son of Saul".

Bei den Golden Globes hatte die Tragikomödie mit Peter Simonischek in der Titelrolle gegenüber dem französischen Beitrag "Elle" von Paul Verhoeven das Nachsehen.

 

(APA/dpa)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Kommentar zu Artikel:

"La La Land" auch Favorit für britischen Filmpreis Bafta

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen