Regisseur und Autor Bernd Fischerauer gestorben

Viele der Arbeiten von Fischerauer waren heimatverbunden, etwa "Die Wiesingers" oder "Der Salzbaron". Er war ebenso am Theater wie für das Fernsehen tätig.

Bernd Fischerauer mt seiner FRau Rita Russek.
Schließen
Bernd Fischerauer mt seiner FRau Rita Russek.
Bernd Fischerauer mt seiner FRau Rita Russek. – imago/Spöttel Picture

Der Regisseur und Autor Bernd Fischerauer ("Regina auf den Stufen", "Der Salzbaron", "Die Wiesingers") ist im Alter von 74 Jahren in München gestorben. Eine Sprecherin des Verlags Picus, in dem 2016 Fischerauers Buch "Burli" erschienen ist, sagte, der gebürtige Österreicher sei in der Nacht auf Montag seiner Krebserkrankung erlegen.

Fischerauer war mit der Schauspielerin Rita Russek ("Wilsberg") verheiratet. Er wurde am 11. März 1943 in Graz geboren und inszenierte unter anderem die Grazer Erstaufführung von Wolfgang Bauers "Magic Afternoon" sowie am Wiener Volkstheater, wo er unter anderem bei Werken von Peter Turrini und ebenfalls Wolfgang Bauer Regie führte. Unter anderem war Fischerauer für seine Inszenierung von Bauers "Change" 1970 beim Berliner Theatertreffen eingeladen.

Ab Mitte der 1970er Jahre arbeitete Fischerauer auch für das Fernsehen. Viele seiner Arbeiten befassten sich mit zeitgeschichtlichen Themen, so etwa der 2013 gedrehte Fernsehfilm "Frei", in dem es um die Flucht eines ehemaligen SS-Führers nach Südamerika geht.

 

(APA/dpa)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Regisseur und Autor Bernd Fischerauer gestorben

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.