Spider-Man erobert Spitze der Kinocharts

Die neue Spider-Man-Verfilmung kommt in Nordamerika gut an. Die Minions rutschen auf den zweiten Platz zurück.

Spider-Man: Homecoming
Schließen
Spider-Man: Homecoming
Am ersten Wochenende über 100 Mio. Dollar eingespielt – (c) Sony Pictures

Eine neue Spider-Man-Verfilmung hat die Spitze der nordamerikanischen Kinocharts erklommen. "Spider-Man: Homecoming" mit Tom Holland, Robert Downey Jr. und Marisa Tomei spielte am Wochenende an den Kinokassen in den USA und Kanada rund 117 Millionen Dollar (etwa 102 Millionen Euro) ein, wie der "Hollywood Reporter" am Sonntag berichtete. Das sei der drittbeste Start eines Films heuer.

Auf den zweiten Platz rutschten die animierten gelben Klümpchen aus "Ich - Einfach unverbesserlich" ("Despicable Me"). Der dritte Teil der Minion-Reihe, der seit dieser Woche in Österreich zu sehen ist, spielte in seiner zweiten Woche rund 34 Millionen Dollar ein. Auch der Actionfilm "Baby Driver" rutschte einen Platz nach unten und landete mit rund 12,8 Millionen Dollar auf dem dritten Rang.

(APA/dpa)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Spider-Man erobert Spitze der Kinocharts

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.