Mafiaboss der "Sopranos": Schauspieler Frank Vincent gestorben

Man kennt ihn als Bösewicht: In der Erfolgsserie spielte er einen Mafiaboss, und auch in "Good Fellas" mimte er den Gangster. Frank Vincent im Alter von 78 Jahren gestorben.

Jan 8 2011 Fort Lauderdale Florida U S Actor FRANK VINCENT attends the Red Carpet Premiere o
Schließen
Jan 8 2011 Fort Lauderdale Florida U S Actor FRANK VINCENT attends the Red Carpet Premiere o
Jan 8 2011 Fort Lauderdale Florida U S Actor FRANK VINCENT attends the Red Carpet Premiere o – (c) imago/ZUMA Press (imago stock&people)

Für die vielen Fans der Serie "Die Sopranos wird er ewig "Phil Leotardo" bleiben, Mafiaboss und nicht gerade bester Freund von Tony Soprano: Frank Vincent ist mit 78 Jahren gestorben. Der Schauspieler mit der rauen Stimme hatte schon Anfang September einen Herzinfarkt erlitten, dem Promi-Portal tmz.com zufolge starb Vincent jetzt infolge von Komplikationen nach einer Herz-Operation.

Er wirkte auch in Martin Scorseses Mafia-Drama "Good Fellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia" mit. Seine "Sopranos"-Kollegin Maureen Van Zandt schrieb auf Twitter: "Wir haben heute einen aus unserer Familie verloren. Wunderbarer Schauspieler und großartiger Mann. Ruhe in Frieden, Frankie."

 

(Ag/Red.)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Mafiaboss der "Sopranos": Schauspieler Frank Vincent gestorben

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.