Filmstarts der Woche: Hochzeiten, Fahrstunden, unmögliche Missionen

Bild 1 von 40


Vier Filme starten ab 6. August. Mit den bisher wohl spektakulärsten Stunts und eindrucksvollen Wien-Bildern wartet der fünfte Teil der Action-Filmreihe "Mission: Impossible" auf, der vergangenen Sommer teilweise in der Wiener Staatsoper gedreht und ebenda nun auch Weltpremiere gefeiert hat. In "Mission: Impossible - Rogue Nation" sehen sich Geheimagent Ethan Hunt (Tom Cruise) und seine Kollegen der mittlerweile diskreditierten Impossible Missions Force (IMF) mit ihrem bisher unberechenbarsten Gegner konfrontiert: Die Agenten des "Schurkenstaats" namens "The Syndicate" sind nämlich ebenso gut trainiert wie jene des IMF, und mit Solomon Lane steht ihnen ein unberechenbarer Anführer vor. Gemeinsam mit der doppelgleisig agierenden, mysteriösen Ilsa (Rebecca Ferguson) machen sich Ethan Hunt und Benji Dunn (Simon Pegg) auf ihre womöglich letzte gemeinsame Mission.

Länge: 130 Minuten
Link: "Mission Impossible: Rogue Nation"

Ausführliche Kritik

Bild : Paramount Pictures

» Mehr Bildergalerien
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
AnmeldenAnmelden