Zum Inhalt
„Kedi“ macht aus unscheinbaren Streunern Charakterkatzen mit menschlichen Gefühlen. / Bild: Filmladen
09.08.2017

Katzenfilm "Kedi": Istanbuls Straßenkatzen schnurren alle Klischees

Kritik Liebhaber flauschiger Vierbeiner werden an „Kedi“ ihre helle Freude haben: Die Doku versteht sich als Ode an die Straßenkatzen von Istanbul.
Woody Allen in Cannes. / Bild: APA/AFP/VALERY HACHE
09.08.2017

Woody Allen dreht mit Selena Gomez und Elle Fanning

Titel und Inhalt seines neuen Regieprojekts sind noch geheim. Im Dezember kommt erst einmal sein Gangsterfilm "Wonder Wheel" in die US-Kinos - mit Kate Winslet und Justin Timberlake.
Die archaischen, fast schon bedrohlichen Naturkulissen, durch die Ötzi (Jürgen Vogel) zieht, sind eine Wucht. Die Handlung ist es leider nicht.  / Bild: (c) Port au Prince Pictures
Filmfestival Locarno

Ötzis Rachetrip durch Schnee und Klischees

Felix Randaus „Der Mann aus dem Eis“, eine Leinwandvision der letzten Tage Ötzis, hatte am Dienstag in Locarno Premiere. Der naturalistische Film verlegt „The Revenant“ in die Alpen, wo Pathos aus den Gletscherspalten quillt.
Bild: (c) Hertha Hurnaus
08.08.2017

Architekturfilme unter freiem Himmel: Stadtplanung für alle im AzW

Das Open-air-Sommerkino des Architekturzentrum Wien zeigt ab Mittwoch im Museumsquartier Filme zum "Kampf um die Stadt".
„J'attendrai le jour et la nuit“, sang sie. 20-mal brillierte Dalida (hier hervorragend dargestellt von Sveva Alviti) im ausverkauften Pariser Palais des Sports – mit ihrem Discoprogramm, choreografiert von Lester Wilson, der auch „Saturday Night Fever“ prägte. / Bild: (c) Luc Roux
07.08.2017

„Dalida“: Die Sängerin, die um Liebe bat

Kritik„Dalida“ ist ein überzeugendes Biopic der tragischen Chansonnière. Scheiterte sie an ihrem Charakter oder an ihrer Zeit? Das bleibt offen. Ab Donnerstag in den Kinos.
David Hasselhoff in "Inferno". / Bild: (c) Marvel Youtube
07.08.2017

David Hasselhoff tanzt mit den "Guardians of the Galaxy" Disco

In dem an die Disco-Ära angelehnten Clip zu "Inferno" sind die Darsteller des Marvel-Films, wie Chris Pratt und Zoe Saldana, zu sehen. David Hasselhoff singt die Nummer.
Matthew McConaughey und Idris Elba in "Der dunkle Turm". / Bild: (c) Sony
07.08.2017

Stephen-King-Verfilmung "Der dunkle Turm" mit schwachem US-Kinostart

Das starbesetzte Fantasy-Drama spielte zum Auftakt nur 19,5 Millionen Dollar ein.
Nora (Marie Leuenberger) steht als Fürsprecherin des Frauenwahlrechts anfangs ziemlich allein da: Szene aus „Die göttliche Ordnung“, dem zweiten Kinofilm der Schweizerin Petra Volpe. / Bild: (c) Daniel Ammann/Alamode Film
04.08.2017

„Die göttliche Ordnung“: Als Frauen plötzlich wählen wollten

Kritik Erst seit 1971 dürfen Frauen in der Schweiz wählen. „Die göttliche Ordnung“ erzählt – leider wenig nachvollziehbar – vom späten Sinneswandel eines kleinen Dorfes.
Licht / Bild: © by Geyrhalter Film
04.08.2017

Barbara Alberts "Licht" bei Festivals von Toronto und San Sebastian

Das in Wien angesiedelte Kostümdrama über eine blinde Pianistin, nach einem Drehbuch von Karin Resetarits, feiert beim Toronto Filmfestival Weltpremiere.
Hardy in "Das Grab der lebenden Puppen" / Bild: (c) imago/United Archives (imago stock&people)
03.08.2017

Der Doktor und das liebe Vieh: Robert Hardy ist tot

Der britische Schauspieler verkörperte den Tierarzt in der englischen Provinz genauso leidenschaftlich wie Winston Churchill. Auch in "Harry Potter" trat er auf.
Außenseiter in einer monoemotionalen Welt: „Meh“-Emoji Gene und High-Five.  /
03.08.2017

Dieser Emoji-Film hat einen Virus

Kritik„Emoji – der Film“ über das Innenleben der Smartphones ist im Grunde eine lange, nervtötende App-Werbung. Schauen wir lieber ins eigene Handy.
Der 64-jährige Rourke spielt einen geschiedenen Mann, der eine junge Frau in einer Sportbar kennenlernt. / Bild: (c) imago/ZUMA Press (imago stock&people)
03.08.2017

Mickey Rourke spielt unter Til Schweigers Regie

Der prominent besetzte Episodenfilm "Berlin, I Love You" zeigt zehn Liebesgeschichten aus Berlin. Regie führen unter anderem Til Schweiger, Renee Zellweger und Ai Weiwei.
Ivan da Silva Martins (L) in einer Szene aus "City of God".  / Bild: (c) imago/EntertainmentPictures (imago stock&people)
01.08.2017

"City of God"-Darsteller unter Mordverdacht

Ein Laiendarsteller aus dem preisgekrönten Favela-Drama hat sich der Polizei gestellt, weil er des Mordes an einem Polizisten verdächtigt wird. Allerdings bestreitet "Ivan der Schreckliche" die Tat.
Sam Shepard  / Bild: REUTERS
31.07.2017

Der vielseitige Künstler Sam Shepard ist tot

Mit 73 Jahren starb der Autor, Musiker und Hollywood-Star aus den USA nach schwerer Krankheit.
Verkörperte wie nur wenige die stillen Wasser der Sinnlichkeit: Jeanne Moreau.  / Bild: (c) Imago
Nachruf

Jeanne Moreau – die unzähmbar Sinnliche

Ihr dunkler Blick und ihre dunkle Stimme verführten auf der Leinwand Generationen: Zum Tod der französischen Schauspielerin Jeanne Moreau, die einst auch Peter Handke liebte und es sich bis ins Alter leisten konnte, sie selbst zu sein.
Jeanne Moreau / Bild: (c) imago/Cinema Publishers Collection
Jeanne Moreau

Jeanne Moreau - eine französische Filmlegende

galerieDie im Alter von 89 Jahren verstorbene Schauspielerin drehte mit allen großen internationalen Regisseuren und spielte in mehr als 150 Filmen. Hier eine kleine Auswahl.
Ein weniger wertvolles Poster aus dem ArchivEin Rekord-PoEin weniger wertvolles Poster aus dem Archiv als Anschauungsobjekt.  / Bild: Imago
31.07.2017

"Casablanca"-Poster für über 407.000 Euro versteigert

Das knapp zwei Meter lange Werbeblatt war von dem Italiener Luigi Martinati entworfen worden und zeigt Humphrey Bogart und Ingrid Bergman.
Beim Champagner: Prinz (Evgeny Ratkov), Gräfin (Yuliya Vysotskaya) und SS-Offizier (Christian Clauß). / Bild: (c) SvetaMalikova / Thimfilm
30.07.2017

Nur Russen kommen in den Himmel

Kritik "Paradies" lässt drei Menschen beim Himmelreich vorsprechen: einen SS-Offizier, einen französischen Polizisten, eine exilrussische Widerstandskämpferin. Ein starkes - und fragwürdiges - Werk des russischen Regisseurs Andrei Kontschalowski.
Die personifizierte Coolness:  Schwarzenegger in "Terminator 2". / Bild: (c) imago stock&people (imago stock&people)
28.07.2017

Wie gut kennen Sie Arnold Schwarzeneggers Filme?

Quiz Am 30. Juli feiert Arnold Schwarzenegger seinen 70. Geburtstag. Der gebürtige Österreicher prägte den Schmäh der Actionfilme der 80er und 90er Jahre.
Der neue 4DX-Kinosaal im Hollywood Megaplex im Gasometer, der kommende Woche eröffnet wird. / Bild: (c) Hollywood Megaplex
28.07.2017

4DX-Technologie: Turbulenzen und Regen im Kino

Wassersprüher und Kinostühle, die sich bewegen, um Explosionen und Stürme zu simulieren – 4DX heißt die Technik, die das Hollywood Megaplex im Wiener Gasometer als erstes Kino Österreichs einführt.
Wenn „Valerian“ eines gelingt, dann ist es die ästhetische Würdigung der Comicvorlage. Ansonsten gehört Bessons zweieinhalbstündiger Bilderbogen zu den schlechtesten Filmen des Jahres. / Bild: Universum Film
28.07.2017

"Valerian": Ein ziemlich fades Weltraumspektakel

Luc Bessons Sci-Fi-Comicverfilmung ist die teuerste französische Kinoproduktion aller Zeiten. Das Geld wurde vor allem in überwältigende Spezialeffekte angelegt – der Rest ist Ödnis.