Hier wird vorsätzlich Musik "emporgebracht"

Nikolaus Harnoncourt dirigiert ein Remake des Gründungskonzerts der Gesellschaft der Musikfreunde, die zum 200. Geburtstag beweist, wie lebendig die Musikpflege in den "heiligen Hallen" geblieben ist.

Hier wird vorsaetzlich Musik
Schließen
Hier wird vorsaetzlich Musik
(c) APA (ROLAND SCHLAGER)

Die Emporbringung der Musik“ – so lautet das Motto des Symposions, das eben in den Räumen des Wiener Musikvereins abgehalten wird. Präzis zu ihrem 200.Geburtstag hat die Gesellschaft der Musikfreunde zum ungewöhnlichen Konzert gebeten: Nikolaus Harnoncourt, der Singverein und der Concentus Musicus rekonstruieren das Gründungskonzert von 1812.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 30.11.2012)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen