Die Symphoniker und ihr Chefdirigent: Burlesken, Novitäten

Auftakt der Bundesländertournee der Wiener Symphoniker unter ihrem Chefdirigenten Fabio Luisi im Musikverein.

Symphoniker Chefdirigent Burlesken Novitaeten
Schließen
Symphoniker Chefdirigent Burlesken Novitaeten
(c) EPA (RALF HIRSCHBERGER)

Principal Conductor der New Yorker „Met“ und Generalmusikdirektor der Zürcher Oper ist Fabio Luisi in Personalunion. Bis Ende der laufenden Spielzeit fungiert er aber auch noch als Chefdirigent der Wiener Symphoniker – und leitet damit auch die traditionelle Bundesländertournee, die das Orchester in den kommenden Tagen nach Graz – wo Luisis Dirigentenkarriere begonnen hat – und nach Bregenz führt. Die beiden Programme waren bereits im Wiener Musikverein zu hören. Doch hob man dort anstelle der Fünften von Schubert, die heute und morgen im Grazer Stefaniensaal erklingen wird, eine Novität aus der Taufe: „Jetzt wohin?“ von Gerd Kühr.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 14.01.2013)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen