Konzerthaus: Fad wurde es nur bei der „Avantgarde“

Das Szymanowski Quartet glänzte mit klug interpretiertem Haydn und hochromantischem Dvořák. Eine fürs Jubiläum entstandene Novität enttäuschte dagegen.

Schließen
(c) Wiener Konzerthaus (Wiener Konzerthaus)

In Zeiten der allgemeinen Klangnivellierung ist ein solcher Abend besonders erfreulich: Das Szymanowski Quartet, vielfach prämiert, musizierte im Mozartsaal des Konzerthauses Klassisches, Romantisches und die erste Novität im Zuge der Feiern zum 100-Jahr-Jubiläum des Hauses.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 17.01.2013)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen