Josefstadt: Der Theaterschalk triumphiert

„Forever Young“, die neue Uraufführung von Franz Wittenbrink, verjüngt Ensemble wie Publikum. Otto Schenk entzückt das Publikum. Das Plakat mit Po ärgert manche.

Josefstadt Theaterschalk triumphiert
Schließen
Josefstadt Theaterschalk triumphiert
Moritz Schell

Franz Wittenbrink hat wieder zugeschlagen. Der Komponist, Pianist und Arrangeur ist ein Spezialist fürs Entertainment. Ob Sekretärinnen, Mozart oder Würstelstand, Wittenbrink verarbeitet alles zu bunten Abenden. Diese sind beliebt, erstens, weil das Publikum teilweise genug hat von moralinsaurer Weltverbesserung im Gefolge der 1968er-Revolution, zweitens, weil die Theater nur mehr selten Subventionserhöhungen bekommen und daher verlässliche Kassenschlager brauchen. Der Schalk triumphiert also, immer öfter.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter
  • 3 Bilder

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 02.02.2013)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen