Die Mozartwoche realisierte Richard Wagners Träume

Starkes Salzburger Finale: J. C. Bachs „Lucio Silla“, die Philharmoniker, Bychkov und die hinreißende Elisabeth Kulman.

Mozartwoche realisierte Richard Wagners
Schließen
Mozartwoche realisierte Richard Wagners
(c) APA BARBARA GINDL (BARBARA GINDL)

Die „Lucio Silla“-Vertonungen von Mozart und jene des von Mozart hochverehrten Johann Christian Bach beruhen auf derselben Textvorlage. Mozarts Version ist dramatischer und, wenngleich früher entstanden, insofern moderner, als sie auf die Psychologie der Figuren setzt. Der Bach-Sohn, der Mozarts Version kannte, bedachte nicht nur seine Sänger mit effektvollen Nummern. Dass ihm auch das damals für seine Fähigkeiten europaweit geschätzte Mannheimer Orchester zur Verfügung stand, rief die konzertante Aufführung mit dem unter der inspirierenden Leitung von Ivor Bolton mustergültig aufspielenden Mozarteum-Orchester in Erinnerung.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 04.02.2013)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen