Diva Gruberová am Rand des Irrsinns

Umjubelt nach Bellinis "Straniera": Die Sopranistin feiert demnächst ihr 45. Bühnenjubiläum.

Diva Gruberov Rand Irrsinns
Schließen
Diva Gruberov Rand Irrsinns
Gruberová – (c) APA HERBERT PFARRHOFER (HERBERT PFARRHOFER)

Wahnsinnsszenen, was sonst? Wenn Edita Gruberová singt, wird der Ausnahmezustand zur Norm, auf der Bühne wie im Publikum. Dieses sprang schon zur Pause aus den Sitzen und überschüttete die Diva am Schluss mit Ovationen – wieder ganz zu Recht. In wenigen Tagen begeht die slowakische Sopranistin ja ihr unglaubliches 45.Bühnenjubiläum standesgemäß mit einer weiteren konzertanten Vorstellung von Vincenzo Bellinis funkelnder Rarität „La straniera“ im Wiener Musikverein.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 10.02.2013)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen