Dirigent Wolfgang Sawallisch ist tot

Sawallisch, der 89 Jahre alt wurde, hatte 20 Jahre lang in München an der Bayerischen Staatsoper dirigiert. Er leitete auch die Wiener Symphoniker.

SAWALLISCH
Schließen
SAWALLISCH
AP

Wolfgang Sawallisch, einer der großen Operndirigenten des 20. Jahrhunderts, ist tot. Wie erst jetzt bekannt wurde, ist der langjährige Generalmusikdirektor der Bayerischen Staatsoper München und Leiter der Wiener Symphoniker bereits am Freitag im Alter von 89 Jahre verstorben. Es gibt kaum ein Opernhaus, in dem er nicht Triumphe feierte, sei es in Bayreuth, an der Mailänder Scala oder der Staatsoper in Wien.

Wolfgang Sawallisch wurde am 26. August 1923 in München geboren, und studierte an der Münchner Hochschule für Musik. 1947 trat er sein erstes Engagement als Solorepetitor an den Städtischen Bühnen Augsburg an, bevor er von 1951 bis 1953 als Dirigent in Salzburg tätig war und ab 1953 als jüngster deutscher Generalmusikdirektor nach Aachen berufen wurde. Internationale Aufmerksamkeit erregte er mit gerade einmal 30 Jahren, als er zum ersten Mal am Pult der Berliner Philharmoniker stand. 1957 debütierte er bei den Bayreuther Festspielen. Es folgten Gastspiele bei den besten europäischen Orchestern. Weitere feste Stationen waren Orchester in Köln und Hamburg. In Köln hatte er zusätzlich eine Professur für Dirigieren inne. In den 1960er Jahren begann die regelmäßige Arbeit mit Orchestern in Japan. 1971 holte ihn die Bayerische Staatsoper als Chef nach München.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

(APA/dpa)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen

Mehr zum Thema:

Meistgelesen