„Frau Luna“: Blindenmarkt schießt Wiener auf den Mond

KritikMit „Frau Luna“ hatte Paul Lincke 1899 in Berlin einen großen Erfolg. Nun zündet die Mondfahrt-Operette bei den Herbsttagen Blindenmarkt in Gernot Kranners Regie und Bearbeitung mit kleiner Verspätung.

Thomas Weinhappel als Prinz Sternschnuppe, Martha Hirschmann als Frau Luna.
Schließen
Thomas Weinhappel als Prinz Sternschnuppe, Martha Hirschmann als Frau Luna.
Thomas Weinhappel als Prinz Sternschnuppe, Martha Hirschmann als Frau Luna. – (c) Herbsttage Blindenmarkt/Lukas Beck

„Von den „Schlössern, die im Monde liegen“ träumte die junge Mieze, recte Marie Pusebach, erstmals 1899 im Berliner Apollo-Theater in Paul Linckes burlesk-fantastischem Einakter „Frau Luna“ – und das Publikum fand es schon damals knorke, wie drei Studenten per „Express-Ballon“ zum Mond und retour reisen, wobei Chefmechaniker Fritz Steppke nach kurzer lunarer Liebesverwirrung auch zu seiner treuen Verlobten, Mieze, zurückkehrt.

Das ist drin:

  • 4 Minuten
  • 633 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 10.10.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen