John Malkovich: Hollywoodstar als Wiens Casanova

John Malkovich steht in Wien auf der Bühne: Am 5. Jänner feierte "The Giacomo Variations" im Wiener Ronacher Premiere. Der Hollywoodstar spielt Casanova in dem Projekt, einer Verschmelzung der drei Da-Ponte-Opern Mozarts ("Don Giovanni", "Figaro", "Cosi fan tutte").(c) Dapd (Lilli Strauss)

Regisseur und Autor Michael Sturminger hat bereits in dem Musiktheaterprojekt "The Infernal Comedy", in dem Malkovich als Jack Unterweger auf der Bühne stand, mit dem Schauspieler zusammengearbeitet.(c) REUTERS (HERWIG PRAMMER)

Die Geschichte rund um Casanova (Malkovich), der sich mit dem Tod konfrontiert, mit dem Sinn des Lebens beschäftigt und daneben diverse Frauen (alle dargestellt von Ingeborga Dapkunaite) zu betören versucht, wird anhand von Szenen aus den drei Opern erzählt.(c) REUTERS (HERWIG PRAMMER)

Die musikalischen Konterparts zu Malkovich und Dapkunaite werden von Bariton Florian Boesch und Sopranistin Sophie Klußmann dargestellt.(c) Dapd (Lilli Strauss)

In einzelnen Situationen, in denen sich Casanova und sein Objekt der Begierde, Gräfin Isabella, in Figuren aus Mozarts Opern verwandeln, sehen sich Boesch und Klußmann schon mal mit bis zu sechs Stimmen konfrontiert.(c) EPA (GEORG HOCHMUTH)

Auch Malkovich und Dapkunaite, die bereits beim Film "In Tranzit" zusammengearbeitet haben, treten gesanglich auf.(c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)

Zum Projekt gehören auch die Originalklangmusik mit Instrumenten, die auch Mozart verwendete, und ein opulentes Bühnenbild - so offenbart sich unter einem gigantischen Rokoko-Überrock ein Bett.(c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)

Regisseur Sturminger will gemeinsam mit dem musikalischen Leiter Martin Haselböck "die Operkonventionen auf den Kopf stellen".
"Es ist eigentlich eine unglaubliche Frechheit, was wir da machen", sagt Sturminger über das Projekt.

"Es ist nicht die 140. Don-Giovanni-Inszenierung", so Haselböck, "sondern neu verschränkt."(c) Dapd (Lilli Strauss)

Für Dapkunaite geht mit der Rolle ein Traum in Erfüllung. "Ich wollte immer Opernsängerin werden", so gebürtige Litauerin, "aber ich hatte nie die Stimme dazu." Ihr erschien das übliche Theater immer "dumm, weil niemand singt oder tanzt". "Dabei ist es genau das, was Menschen auf der Bühne tun sollten."(c) Dapd (Lilli Strauss)

Nach Wien werden viele weitere Häfen angesteuert: Auf die fünf Abende im Ronacher folgen drei bereits ausverkaufte Aufführungen im Sydney Opera House. Ab Ende Mai wird durch Europa getourt, im Herbst soll es nach Nord- und Südamerika gehen.(c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)

Bei der langen Tour wird Malkovich regelmäßig von der Rolle des Verführers in jene des Serienmörders wechseln und neben dem neuen Stück auch wieder als Unterweger in "Infernal Comedy" zu sehen sein.

"John Malkovich ist Casanova. The Giacomo Variations"
5. bis 9. Jänner im Ronacher
Seilerstätte 9
1010 Wien(c) REUTERS (HERWIG PRAMMER)
Kommentar zu Artikel:

John Malkovich: Hollywoodstar als Wiens Casanova

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.