Sergiu Celibidach: Brahms

Die Symphoniker verfügen über ein reiches Archiv an Aufnahmen, das nun konsequent für CD-Veröffentlichungen genutzt wird.

Schließen
(c) Beigestellt

Die Symphoniker, Wiens großes Konzertorchester, verfügen über ein reiches Archiv an Aufnahmen, das nun endlich konsequent für CD-Veröffentlichungen genutzt wird. Einer Neuaufnahme von Mahlers Erster Symphonie, für Audiophile auch auf Vinyl gepresst, folgte ein Livemitschnitt aus dem Jahr 1952, der einen der raren Gastauftritte des viel diskutierten Sergiu Celibidache dokumentiert. Brahms’ Erste, diesmal aus der noch stürmischen, nicht lähmend langsamen Phase dieses Künstlers. Da spürt man bei allen kleinen Ungenauigkeiten doch den Expressionisten am Pult, der einst als ernsthafter Gegenspieler Karajans diskutiert wurde.

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.