Ausstellung: ''Le Lycée - Schule in Paris''


Aram Ghadimi
Bild 1 von 18

Was bedeutet es im reichsten Viertel von Paris in die Schule zu gehen? Der Fotograf Aram Ghadimi geht dieser Frage im Zuge seiner Ausstellung „Le Lycée - Schule in Paris“ während des im November stattfindenden Europäischen Monats der Fotografie in Wien auf den Grund.

Bild: Aram Ghadimi

Mehr Bildergalerien:

Bild: (c) Wien MuseumGalizien
Das österreichische Texas
Bild: (c) Ren Hang/OstlichtProvokant und poetisch
Ren Hang im Ostlicht
Mumok
Wiener Aktionismus

Tim Mantoanis Fotoprojekt: Berühmte Fotos und ihre Schöpfer
Bild: (c) Marcin Klocek
Sony World Photo Award: Österreicherin auf der Shortlist
Westlicht
Edward Steichen: Die Ikonen des Meisterfotografen
Bild: Olaf Otto Becker / Galerie Nikolaus Ruzicska
Landschaftsfotografie: Malen mit der Kamera
Bild: (c) Belvedere Wien
Das Bett im Museum
Bild: (c) André LuetzenFotografie
In Russlands ''Erzengelstadt'' Archangelsk
In aller Freundschaft /
Gustav Peichl: 60 Jahre Ironimus
Westlicht
Alfons Waldes erotische Fotografien
Bild: (c) ¬© Jeff MermelsteinLeica-Jubiläum
Als die Leichtigkeit in die Fotografie einzog
Bild: (c) Patricia WillocqWe the Children
25 Jahre Kinderrechtskonvention
AUSTRIA ARTS / Bild: APA/EPA/GEORG HOCHMUTHAusstellung
Der spanische Hofmaler im KHM
A general view shows the Fondation Louis Vuitton designed by architect Frank Gehry in the Bois de Boulogne / Bild: (c) REUTERS (GONZALO FUENTES)Fondation Louis Vuitton
Das 100-Millionen-Euro-Museum
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
1 Kommentare

Diese Schule gibt es auch

in Wien,wohin viele unserer Politiker und der Geldadel ihre elitären Kinder schicken,wie z.B. auch der Gusi seine Tochter,aber bei der Seline erfolglos.

Denn eine normale öffentliche Gesamt-Schule,für die sie immer wieder politisch Werbung machen, ist ihren Kids nicht zumutbar.

AnmeldenAnmelden