Fotografie: Wim Wenders erzählt Orte in der Galerie Ostlicht


(c) PR Bilder (Ostlicht)
Bild 1 von 11

Der Regisseur als Fotograf: Wim Wenders stellt in Wien aus. Die Fotogalerie Ostlicht in der ehemaligen Ankerbrotfabrik in Wien zeigt 40 Fotoarbeiten von Wenders aus 40 Jahren. "Places, Strange and Quiet" nennt sich die Schau. "Orte bestimmen ungemein, wie wir leben", erklärte Wenders zur Ausstellung. "Ich versuche zu hören, was der Ort an Geschichte und Geschichten zu erzählen hat - vor allem, was er über uns erzählt."
Seine Bilder sagen tatsächlich viel aus über Zivilisation und ihre Brüchigkeit.
Text: Heide Rampetzreiter, Foto: Donata Wenders 2012

Bild: (c) PR Bilder (Ostlicht)

Mehr Bildergalerien:

Bild: (c) Jean-Paul GoudeKönig der Bildwelten
Jean-Paul Goude
US-ART-WANDERLUST / Bild: (c) APA/AFP/TIMOTHY A. CLARY (TIMOTHY A. CLARY)
Der Schlafwandler: Eine Skulptur verstört in New York
Bild: (c) Asghar Khamseh
Sony World Photo Awards: Im Feuer des Hasses

Fotoausstellung: In Otto Muehls ehemaligem ''Sitz im Süden''
FUENF JAHRE SAMMLUNG ESSL / Bild: (c) APA (SAMMLUNG ESSL/)Essl-Sammlung
Die Geschichte einer Kunstsammlung
BRITAIN-US-ARCHITECTURE-HADID-FILES / Bild: (c) APA/AFP/LEON NEAL (LEON NEAL)Architektur
Zaha Hadid: Ihre spektakulären Bauten
Ostlicht
Jimmy Nelsons Projekt ''Before They Pass Away''
Bild: (c) Hiroji Kubota / Magnum Photos (Hiroji Kubota)Westlicht
Fotos von Hiroji Kubota: Nordkorea, Amerika und immer wieder Burma
Bild: (c) Luiza PuiuSachdienlich
Kleine Wiener Museen
Bild: (c) Peter BialobrzeskiAthen
Die Krise als Foto-Tagebuch

Kunst aus dem Holocaust in Berliner Museum
Bild: (c) Pedro SalvadoreLeopold Museum
Kunst auf Zigarettenschachteln
Essl Museum
"Faszination Fotografie": Aus dem Fundus der Sammlung Essl
Bild: (c) Margot PilzVienna Art Week
Marathon für die Kunst
Artist Pavlensky, a supporter of jailed members of female punk band ´Pussy Riot´ looks on with his mouth sewed up as he protests outside the Kazan Cathedral in St. Petersburg / Bild: (c) REUTERS (� Handout . / Reuters)Pjotr Pawlenski
Widerstand mit Kunst und Blut
 
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
2 Kommentare
Gast: silberwald
15.10.2012 06:51
0

Was soll das?

So sehr ich ihn als Filmregisseur bewundere, so sehr muss ich ihn als Fotografen verachten. Was sollen diese Allerweltsbildln? Auch wenn sie riesig vergroessert dorthaengen, sind sie immer noch reichlich schwach.

Ingsoc
06.10.2012 12:59
2

Viel pompöses Geschwafel für durchschnittliche Bilder.


AnmeldenAnmelden