Fotografie: Wim Wenders erzählt Orte in der Galerie Ostlicht


(c) PR Bilder (Ostlicht)
Bild 1 von 11

Der Regisseur als Fotograf: Wim Wenders stellt in Wien aus. Die Fotogalerie Ostlicht in der ehemaligen Ankerbrotfabrik in Wien zeigt 40 Fotoarbeiten von Wenders aus 40 Jahren. "Places, Strange and Quiet" nennt sich die Schau. "Orte bestimmen ungemein, wie wir leben", erklärte Wenders zur Ausstellung. "Ich versuche zu hören, was der Ort an Geschichte und Geschichten zu erzählen hat - vor allem, was er über uns erzählt."
Seine Bilder sagen tatsächlich viel aus über Zivilisation und ihre Brüchigkeit.
Text: Heide Rampetzreiter, Foto: Donata Wenders 2012

Bild: (c) PR Bilder (Ostlicht)

Mehr Bildergalerien:

Bild: (c) Kunstforum Wien
Ausstellung von Georgia O'Keeffe in Wien
Bild: (c) Wien Museum/Sammlung Robert Haas
Wiens vergessener Fotojournalist Robert Haas
´Botallack´ by Denis Mitchell is seen in front of a portrait of British pop star David Bowie during a press view at Sotheby´s auction house, in central London / Bild: (c) REUTERS (Hannah Mckay / Reuters)
David Bowies Kunstsammlung des Pop-Chamäleons versteigert
Bild: (c) Gebhart de KoekkoekFotografie
Katzen, die durchs Zimmer fliegen
Bild: (c) Robert Rutoed
Der ''Berg der Kreuze'' als Ort des Widerstands
Bild: (c) MAK - Österreichisches Museum f (Georg Mayer)
Shunga, erotische Kunst aus Japan im MAK
Galerie der Komischen Künste
Österreich in lustigen Grafiken
Bild: (c) digitalisiert von Birgit und Pet
Sex-Ausstellung: Jugendverbot im Wien Museum
Fotografie
Die Erschließung des Südost-Randes der Monarchie
NETHERLANDS-ART-ANNIVERSARY-BOSCH / Bild: (c) imago/United Archives Internatio (imago stock&people)
Hieronymus Bosch: Die wilde Welt des ''Höllenmalers''
Steinstatuen im Unterwassermuseum in Cancún / Bild: (c) imago/Nature Picture Library (imago stock&people)Museen
Die zehn außergewöhnlichsten Museen der Welt

Fotos von Kurt Prinz: Die Abbruchhäuser von Wien
Bild: (c) KLAUS.PICHLER, www.kpic.atKlaus Pichler
''Golden Days Before They End''
Reaktionen zum Tod von Manfred Deix / Bild: (c) APA (SCHLAGER Roland)
Reaktionen zum Tod von Deix: "Ein kompromissloser Beobachter unserer Gesellschaft"
ARCHIVBILD: ZEICHNER MANFRED DEIX 67-J�HRIG GESTORBEN / Bild: (c) APA/HERBERT PFARRHOFER (HERBERT PFARRHOFER)Manfred Deix
Die wichtigsten Stationen seines Lebens
 
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
2 Kommentare
Gast: silberwald
15.10.2012 06:51
0

Was soll das?

So sehr ich ihn als Filmregisseur bewundere, so sehr muss ich ihn als Fotografen verachten. Was sollen diese Allerweltsbildln? Auch wenn sie riesig vergroessert dorthaengen, sind sie immer noch reichlich schwach.

Ingsoc
06.10.2012 12:59
2

Viel pompöses Geschwafel für durchschnittliche Bilder.


AnmeldenAnmelden