TBA21 schenkt Sound-Installation dem ZKM Karlsruhe

21.12.2012 | 12:59 |   (DiePresse.com)

Das Sound-Architekturgebilde "The Morning Line" von Matthew Richie und Aranda/Lasch wandert in kommenden Wochen vom Schwarzenbergplatz nach Karlsruhe.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Das seit 2011 am Schwarzenbergplatz aufgestellte öffentliche Sound-Architekturgebilde "The Morning Line" von Matthew Richie und Aranda/Lasch geht nach Karlsruhe.

Wie es in einer Aussendung der Thyssen Bornemisza Art Contemporary (TBA21) heißt, wird das von der Institution kommissionierte Werk in den kommenden Wochen abgebaut.

Anlass ist die Schenkung der filigranen Metallstruktur an das Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) und dessen permanente Aufstellung und Bespielung in Karlsruhe.

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

Meinung

Jetzt Kultur-Newsletter abonnieren

Die Meldungen des Tages aus den Bereichen Kunst und Kultur. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden