Zum Inhalt
Beklemmung und Befreiung sind bei vielen Künstlerinnen Thema, so auch bei Annegret Soltau in „Selbst“. / Bild: (c) Annegret Soltau SAMMLUNG VERBUND, Wien
29.07.2017

Kunst: Radikale Frauenbilder

In den 1970ern entwickelten sich wichtige Strömungen feministischer Avantgarde. Erst heute erfährt diese am Markt die überfällige Akzeptanz.
Kentridge gibt es auch als Tapisserie, auch der Webprozess ist eine Art bewegte Zeichnung. / Bild: (c) Kentridge/Goodman Gallery
29.07.2017

Kentridge entkommt man nicht

William Kentridge ist Künstler der Stunde in Salzburg: Im Museum der Moderne läuft seine Retrospektive, bei den Festspielen sein "Wozzeck". Eine triumphale Prozession.
28.07.2017

Riesiges Graffito für NS-Widerstandskämpfer Georg Elser in München

Streetart-Künstler erinnern mit Comicfiguren an den gescheiterten Hitler-Attentäter.
Adrian Villar Rojas ´Where the slaves live´ / Bild: (c) photographed by Jörg Baumann photographed by Jörg Baumann
28.07.2017

Happy Birthday - das Kunsthaus Bregenz ist jetzt ein Twen

blogKurzes Interview zum 20. Geburtstag des Kunsthaus Bregenz - und warum Direktor Thomas D. Trummer glaubt, dass er immer den besten Tisch beim Dinner kriegt.
Kentridge ist zur Zeit unterwegs auf Salzburgs Straßen / Bild: Privat
27.07.2017

Welche Ausstellungen man jetzt in Salzburg sehen muss

blogDie Kunst der Festspielstadt steht heuer eindeutig im Zeichen von William Kentridge.
 Der norwegische Schriftsteller Karl Ove Knausgård © Ove Kvavik / Munchmuseet  /
26.07.2017

Knausgard, Aktionist und Konzeptkünstler

blogWochenlang habe ich mich schon auf diese Begegnung gefreut - aber jetzt kann Knausgard doch nicht nach Salzburg kommen, den Staatspreis für europäische Literatur entgegen nehmen.
Seit den 1990er-Jahren fotografiert Iris Andraschek Biobauern und Aussteiger im Wein- und Waldviertel: Hier „Minou“ aus der Serie „Gardens under the influence“, 2006. / Bild: (c) Iris Andraschek/Bildrecht Wien
24.07.2017

Kunst-Haus Wien: Porträt mit Beet und Bienenstock

Im Hof und in der Garage lässt Künstlerin Iris Andraschek Bienen summen, Chilis wuchern, Esel küssen und Biobauern erzählen.
Inszeniert. Fröhliche Bildkritik betreibt das Kollektiv G.R.A.M. im Fotohof. / Bild: (c) Matthias Cremer
24.07.2017

Salzburg: Zeit in Bildern

Antizyklisch wird Salzburg im Sommer zur Drehscheibe der Kunstszene.
Im Andreaspark. Schützeneder und Kattner vor einem ihrer Festivalwerke. / Bild: (c) Christine Pichler
24.07.2017

Calle Libre: „Die Stadt ist ein offener Organismus“

Aktive Mitgestaltung des öffentlichen Raums und Urban Art im Kontext von Museen und Galerien: Im August startet das vierte Calle Libre Festival in Wien.
Bild: (c) Beigestellt
24.07.2017

Schauplätze: „16/17 = 47“

Jedem Mathematiker würden die Haare zu Berge stehen.
Während die Stücke versteigert werden, zeigen Vorführdamen, wie der Schmuck am Körper aussieht. / Bild: (c) Sidney Guillemin
22.07.2017

Luxus für die Superreichen

Im Juli übersiedelt das französische Auktionshaus Artcurial nach Monaco. Geboten werden Oldtimer, Uhren, Schmuck und Nobelmarken wie Hermès.
Die Überreste wurden von Forensikern weggebracht. / Bild: imago/Leemage
21.07.2017

Salvador Dalí wurde exhumiert: Der Bart steht noch

Der berühmte Zwirbelbart stehe auf "zehn Uhr zehn", teilte Salvador Dalís Stiftung mit. Der Künstler musste wegen eines Vaterschaftsstreits exhumiert werden.
Markus Schinwald stattete ein Biedermeier-Porträt mit unheimlichen Prothesen aus: „Lydia“, 2016.  / Bild: (C)  Bildrecht, Wien
20.07.2017

Albertina: Ein Ticket in die Kunstgeschichte

Direktor Schröder lässt in einer monumentalen zweigeschoßigen Schau die Ankäufe seiner Ära präsentieren. Eine Leistungsschau, die man nicht übersehen kann.
Dieses Bild ist eines der gestoglenen. Und recht typisch: Studien wie diese malte Bacon mehrere.  / Bild: APA/AFP/HO
20.07.2017

Drei gestohlene Gemälde von Francis Bacon wieder aufgetaucht

Einem Kunsthändler wurden Fotos der gestohlenen Werke zugeschickt, er schöpfte Verdacht. Der Wert der insgesamt fünf gestohlenen Bilder: Etwa 25 Millionen Euro.
Kino gratis? Für manchen jungen Italiener nicht sehr verlockend. / Bild: APA
18.07.2017

Italiens "kulturlose" Jugend greift häufig lieber zum Geld

Die Einführung des "Kulturschecks" war nicht besonders erfolgreich. Nur drei Fünftel der italienischen 18-Jährigen nutzten das Angebot an Literatur, Theater, Kino und Kunst.
Hochzeitsbildnis Martin Luthers von Lucas Cranach dem Älteren. Zu finden beim Kunsthandel Walter Senger. / Bild: (c) Senger Bamberg Kunsthandel
15.07.2017

Wagner und die alte Kunst

Die Bamberger Kunsthändler bündeln im Sommer die Kräfte und nützen die Nähe zu den Bayreuther Wagner-Festspielen, um kaufkräftige Kunden anzulocken.
14.07.2017

Klimt-Gemälde versehentlich verschenkt

„Apfelbaum II“ ist offenbar aufgrund einer Verwechslung fälschlicherweise restituiert worden.
Minister Thomas Drozda / Bild: APA/HANS PUNZ
Kulturpolitik

Kunst-/Kulturbericht 2016: 422,3 Mio. Euro Ausgaben

Minister Thomas Drozda gab mehr für die Bundestheater, weniger für Museen aus.
Bild: EPA
Kunst

Verdacht auf Fälschung: Modigliani-Ausstellung geschlossen

Die Staatsanwaltschaft hat einige Werke aus einer Modigliani-Ausstellung in Genua konfisziert. Die Schau wurde vorzeitig geschlossen
Radek Knapp gibt dem Knaben auf Kubins Blatt „Schwächling“ (1901/02) eine Stimme: „Ich kann kaum noch sprechen, weil mein Kleid so schwer ist, dass es mir die ganze Kraft nimmt. Ich interessiere mich nur für den nächsten Schritt. Und dann für den nächsten. Und so weiter, bis ich sterbe.“ / Bild: (c) Leopold-Museum
11.07.2017

Wie melancholisch ist Kubin?

LDas Leopold-Museum zeigt 41 Grafiken Alfred Kubins – und dazu eine begleitende Geschichte des polnisch-österreichischen Schriftstellers Radek Knapp.
Die Liegestützen auf dem Altar der Basilika St. Johann in Saarbrücken seien kein "beschimpfender Unfug", urteilte das Landesgericht Saarbrücken. / Bild: Screenshot Youtube: Alexander Karle - "Pressure to Perform"
10.07.2017

Landgericht schätzt Liegestützen auf Altar als Kunst ein

Ein Videokünstler machte auf einem Altar einer katholischen Kirche Liegestütze und war zu einer Geldstrafe verurteilt. Am Montag wurde das Urteil aufgehoben.
Ist das noch Industrial Design? Billie Rehwalds Ektogenese-Modell. / Bild: (c) Billie Rehwald
08.07.2017

Das Ende der Kunst?

Ruhm vor Reichtum, Form vor Funktion, lautete das Credo autonomer Künstler lange. Heute gestalten Künstler Handtaschen, und Designer erheben künstlerischen Anspruch. Ist damit bald alles Kunst?