Wer bekommt den Literaturnobelpreis?

Der Gewinner wird gegen 13 Uhr bekannt gegeben. Unter den Favoriten: die Weißrussin Alexijewitsch, der Kenianer Wa Thiong'o oder der Japaner Murakami.

NORWAY NOBEL PEACE PRIZE 2010
Schließen
NORWAY NOBEL PEACE PRIZE 2010
Nobelpreis – (c) EPA (BERIT ROALD)

Die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften gibt heute, Donnerstag, gegen 13 Uhr in Stockholm den diesjährigen Gewinner des Literaturnobelpreises bekannt. Die mit rund acht Millionen Schwedischen Kronen (870.000 Euro) dotierte Auszeichnung ging im Vorjahr an die kanadische Kurzgeschichtenautorin Alice Munro. Bekäme nach Munro wieder eine Frau die Auszeichnung, wäre es das erste Mal, dass zwei weibliche Preisträger aufeinanderfolgten. Seit 1901 wurden überhaupt erst 13 Frauen geehrt.

In diesem Jahr spekulieren Literaturkenner etwa über einen Nobelpreis für die Weißrussin Swetlana Alexijewitsch oder den Kenianer Ngugi Wa Thiong'o. Auch Haruki Murakami, Dauerkandidat aus Japan, gilt bei Wettbüros heuer wieder als heißer Anwärter. Unter deutschsprachigen Autoren werden einzig dem Österreicher Peter Handke gute Chancen zugesprochen.

In der Akademie in Stockholm mit regulär 18 Sitzen entscheiden Experten, darunter schwedische Schriftsteller, Linguisten und Historiker, über die Vergabe. Offiziell überreicht werden die Nobelpreise in Stockholm am 10. Dezember, dem Todestag des Stifters Alfred Nobel. Bis Mittwoch hatten Jurys schon die Nobelpreisträger in den Naturwissenschaften bekannt gegeben. Das Geheimnis um den Friedensnobelpreis 2014 lüftet ein Komitee am Freitag im norwegischen Oslo.

Literaturnobelpreis 2014: Die Favoriten der Buchmacher

(APA/Red.)

Lesen Sie mehr zum Thema
Kommentar zu Artikel:

Wer bekommt den Literaturnobelpreis?

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen