Französischer Autor Max Gallo gestorben

Der Schriftsteller war vor allem durch seine Biografien über große Politiker bekannt. Der 1932 geborene Gallo war unter Miterrand Regierungssprecher.

Schließen
APA/AFP/GABRIEL BOUYS

Der französische Schriftsteller, Historiker und Politiker Max Gallo ist im Alter von 85 Jahren gestorben. Das berichtete am Mittwoch das Verlagshaus XO Editions, das den Tod Gallos auf seiner Internetseite ohne weitere Details bestätigte.

Der 1932 in Nizza geborene Autor hatte rund 100 Romane, historische Essays und Biografien veröffentlicht. Er wurde vor allem durch seine Biografien über große Politiker wie Robespierre, Garibaldi, Napoleon und Charles de Gaulle bekannt. Vor zehn Jahren wurde er in die Riege der 40 "Unsterblichen" der Academie francaise aufgenommen.

Gallo war in den 1990er Jahren Regierungssprecher unter dem damaligen sozialistischen Präsidenten Francois Mitterrand. Er starb laut Agentur bereits am Dienstag in Südfrankreich.

 

(APA/DPA/AFP)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Französischer Autor Max Gallo gestorben

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.