Catherine Millet: „Jeder ist Philosoph und Tier“

„Das sexuelle Leben der Catherine M.“ machte Kunstexpertin Catherine Millet berühmt. Ein Gespräch über ihr neues Buch, Handy-Narzissmus und die Eifersucht des Libertins.

„Sehr alt“ will Millet (69) werden – auch um „herauszufinden, wie lang sexuelles Erleben andauert“.
Schließen
„Sehr alt“ will Millet (69) werden – auch um „herauszufinden, wie lang sexuelles Erleben andauert“.
„Sehr alt“ will Millet (69) werden – auch um „herauszufinden, wie lang sexuelles Erleben andauert“. – MARTIN BUREAU / AFP / picturedesk.com

„Das sexuelle Leben der Catherine M.“ wurde ein heftig umstrittener Millionenbestseller. 15 Jahre ist das jetzt her – haben Sie je bereut, über Ihre promiskuitive Vergangenheit geschrieben zu haben?

Das ist drin:

  • 5 Minuten
  • 926 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 29.10.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen