„Presse“-Redaktion bestätigt Rainer Nowak als Chefredakteur

In einer geheimen Abstimmung sprach sich eine Mehrheit für die Bestellung des bisherigen Leiters der Innenpolitik aus.

Schließen
(c) Michaela Bruckberger

Seit 1974 verfügt „Die Presse“ über ein Statut, das der Redaktion der Zeitung das Recht einräumt, einen designierten Chefredakteur mit Zweidrittelmehrheit abzulehnen. Die „Presse“-Eigentümerin Styria Media Group hat am vergangenen Freitag Rainer Nowak als neuen Chefredakteur vorgeschlagen. In einer geheimen Abstimmung stimmten die Mitglieder der Redaktion diesem Vorschlag mit großer Mehrheit zu. Nowak folgt auf Michael Fleischhacker, der das Blatt seit 2004 geleitet hat.

Der gebürtige Tiroler Rainer Nowak (Jahrgang 1972) schreibt seit 1996 für „Die Presse“ in Wien. Nach Stationen in der Chronik-, Kultur- und Innenpolitikredaktion wurde er 2004 Ressortleiter der Chronik Wien, mit Christian Ultsch (Ressortchef Außenpolitik) übernahm er 2009 die redaktionelle Leitung der damals neu gegründeten „Presse am Sonntag“. Seit Herbst 2010 ist er Ressortleiter der Innenpolitik

("Die Presse", Print-Ausgabe, 09.08.2012)

Kommentar zu Artikel:

„Presse“-Redaktion bestätigt Rainer Nowak als Chefredakteur

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen