"Wetten, dass..?" in Wien: Eine Show, die an die Physis geht

24.03.2013 | 11:36 |  Maciej Palucki (DiePresse.com)

Moderator Markus Lanz zeigte bei seinem Wien-Debüt Selbstironie und vollen Körpereinsatz. Ohne Verve war der (Halb)-Playback-Auftritt von Depeche Mode.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Bereits der Beginn des samstägigen Wien-Gastspiels der Unterhaltungssendung "Wetten, dass..?" verlangte - zumindest vom Saalpublikum - vollen Körpereinsatz: Die 2400 Besucher in der Wiener Stadthalle wurden dazu aufgefordert kurz nach Markus Lanz' Begrüßung den Harlem Shake, einen Tanztrend mit abgelaufenem Haltbarkeitsdatum, zu machen. Gottschalks Nachfolger spielte die inszenierte Verblüfftheit, legte halblustige Anekdoten wie seine jüngst verlorene Stadtwette und den Sprung in den kalten Bodensee ("Als Prinz rein und als Prinzessin wieder raus") nach und müde Viertel-Pfünder-Witzchen in Richtung Co-Moderatorin Cindy aus Marzahn ("Einmal braucht man bei "Wetten, dass..?" einen Kran und dann ist keiner da"). Soweit, so vorhersehbar.

Blaue Socken, Sixpack und 50 Cent

Auch die eingeladene Gästeschar war zum größten Teil eine altbekannte: Peter Weck - mit dem Lanz fast ausschließlich über die 80er-Jahre-Serie "Ich heirate eine Familie parlierte -, Komiker Oliver Pocher und Schauspieler Heiner Lauterbach saßen nicht zum ersten Mal auf der ZDF-Wettcouch. Die Ehefrau von Jan Josef Liefers, Anna Loos, und der kanadische Sänger Michael Bublé hatten ebenfalls schon mal das deutsche Show-Schlachtschiff betreten.

50 Cent trat am Samstag nicht als Rapper in Erscheinung, er stellte seinen Kinofilm "All Things Fall Apart" vor. Anders bei Tom Hanks und Denzel Washington, die während der ganzen Sendung auf der Couch sitzen mussten und sich anschließend in Interviews kritisch über die Qualität der Show äußerten, nahm der US-Entertainer erst nach 22 Uhr Platz. Er verpasste damit belanglose Couch-Gespräche über Sixpack und Socken. Bublé: "Ich mag deine Socken". Lauterbach: "Danke, ich kann sie dir borgen". An dieser Stelle würgte Lanz den Textil-Dialog ab: "Wenn es jetzt zum Sockentausch kommt, ist die Sendung endgültig hinüber", merkte der 44-Jährige selbstironisch an.

Voller Körpereinsatz, viele Hänger

Überhaupt kann man Markus Lanz den Willen, den alten Show-Tanker "Wetten, dass..?" auf Kurs zu halten, nicht absprechen: Abgesehen von Hängern wie dem Talk mit 50 Cent (Lanz: "Wie war das, als sie angeschossen worden sind?" 50 Cent: "Ich wurde eben angeschossen."), zeigte der Südtiroler vollen Körpereinsatz: Er rappte mit dem Frontmann der Band One Republic, die zuvor zum Vollplayback auftrat, live und durchaus überzeugend Falcos "Amadeus" und stieg zum Finale - nach verlorener Stadtwette - mehr als 500 "Harlem Shake"-Videos aus Wien waren per Email eingetroffen - im Designer-Anzug in eine mit flüssiger Schokolade gefüllte Badewanne.

(c) APA/ORF (MILENKO BADZIC) Wetten dassin Wien Eine

vergrößern

"Größte Band aller Zeiten" ohne Verve

Insgesamt schwankte die Wien-Ausgabe von "Wetten, dass..?" zwischen Unterhaltung mit Augenzwinkern, mediokren Wetten und müdem Couchtalk. Ausgerechnet der oftmals nervtötende Komiker Oliver Pocher und Lanz' trashige Assistentin Cindy aus Marzahn, die mit 50 Cent ein ungleiches, aber nicht uncharmantes Paar abgab, waren überraschend amüsant.

So kommentierte Pocher den Wetteinsatz von Bublé - der Kanadier musste in einer Katzenmaske auf Deutsch aus dem Musical "Cats" - singen: "Lass das bloß nicht Tom Hanks sehen". Mehr Verve hätte man sich wohl von der "größten Band aller Zeiten" - mit diesen Worten hatte Markus Lanz die Pop-Legenden von Depeche Mode angekündigt - erwartet. Stattdessen lieferten Dave Gahan & Co. eine leidenschaftslose Performance ihrer Single "Heaven" im (Halb)-Playback ab. Nach Michael Bublés Auftritt, den massiven Tonprobleme begleiteten, lag Heiner Lauterbach mit seiner Einschätzung richtig: "That was live, wasn´t it?".

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

58 Kommentare
 
12

Kultur ?

Hochinteressant diese Diskussion. Ich habe noch nicht bemerkt, dass bei einem Ereignis der "Hochkultur" nur annähernd soviel Diskussionsbeiträge geschrieben werden. Das spricht doch auch für (oder gegen) die Poster. Ich jedenfalls schaue mir diesen Blödsinn nicht mehr an. Jedes Fernsehpublikum bekommt das was es vewrdient.

1 0

sehr schade ....

... dass es nicht möglich ist, eine "einfach" lustige Wetten-dass-Sendung zu produzieren.

Warum versucht man verkrampft, etwas spassig zu gestalten? Dann kommt SO ETWAS heraus !!!!

Allein der Umstand, dass erwachsene Personen es lustig finden, jemanden einen Ball auf den Körper zu knallen ....... ????
- Häää??? - Wenn der das freiwillig macht, soll es so sein, aber egal, ob man jemanden mag, oder nicht, ich kann mir nicht vorstellen, dass das die Menschheit belustigt!

- Ich bin mir sicher, dass ich persönlich recht humorvoll (und auch kindisch) bin, aber diese Kategorie fällt absolut nicht in meine Klasse.

Ich hatte auch den Eindruck, dass sich 50 Cent sehr unwohl gefühlt hat in dieser Runde - ebenso, wie auch weitere Gäste.

Wenn nicht massiv was geändert wird, sehe ich ziemlich schwarz für dieses Wetten-dass.

Ich persönlich werde die nächste Sendung sicher nicht anschauen,
da finde ich allemal spassigere und unterhaltsamere Tätigkeiten :-))


...

was geschah mit der schokolade?
wurde doch nicht Weggeschmissen"...
wie krank ist doch der mensch...

Das ist der sogenannte Kulturauftrag

auf den sich unser Staatsfernsehen immer weder beruft.

Hm...



....einfache Frage?

Wofür wurde der Hr. M.Lanz mit den "Goldenen Rathausmann" geehrt....??

Wo bleiben die Kulenkampf Zeiten ?

http://www.youtube.com/watch?v=IPEX78oKC_E

7 0

Peinlich und billig !

Der M. Lanz ist nur besser angezogen als sein Vorgänger Gottschalk und das ist zuwenig, sonst kommt er in keiner Weise nur in die Nähe von Gottschalks Präsentation heran. Die Wiener Sendung/Schow, war absolut peinlich und billig, wie ja auch die Wette mit den Klobrillen zeigte, die die Grenzen des Möglichen deutlich unterschritten hatte ! Besonders leid tat mir der Peter Weck, der das unfassbare über sich ergehen lassen musste und darum verständlich, ganz unglücklich auf seinem Platz gesesssen ist und mit seinem Format einfach nicht in diesen Kitsch hineinpasste !

10 0

Für diesen Mist

Gehören die Roten Wrabetz und Zechner so lange unter das Schokobad, bis sie zurücktreten und uns die Zwangsabgabe zurückerstatten!

Re: Für diesen Mist

das auf alle fälle. nur dass für die art des mists der eingebildete wrabetz und die schiache zechner nicht verantwortlich sind. aber wenns ehrenleute wären, könntens die ausstrahlung wenigstens verweigern. aber ehre und orf ist so wie teufel und weihwasser.

0 0

Keine 500 Videos!

Hauptsache "Show & Unterhaltung"
Der Ordner zeigt 124 Videos an - keine Rede von weit über 500 Videos

http://img849.imageshack.us/img849/6075/wettendasswien2013.jpg

War da was?

Habe mir zu der Zeit lieber einen - von VHS auf DVD überspieltem - Wiener Tatort: "Morde ohne Leichen" mit Chefinspektor Fichtl, Udo Samel als Mag. Ritte und der Musik von Neuwirths Extremschrammeln angesehen. Das war noch Fernsehkultur! Warum wird so etwas nicht mehr wiederholt, nur noch der Ungustl Krassnitzer als Eisner.
Billig-RTL wie "Wetten daß" kann mir völlig gestohlen bleiben, ob mit Gott´schalt, Lanz usw., und dann noch Cindy Dingsbums und auch noch die Weichselbraun!

Sehr geehrter "Redakteur"

Offenbar haben Sie Ihren Job, als Fernsehjournalist, Klatsch und Tratsch Schreiber oder was weiss ich, schon so lange, dass Ihnen die Fernseh und Show Welt mittlerweile schon so auf den Arsch gehen, da Sie jede einzelne Person und Situation kritisieren!
Ich persönlich wurde Samstag Abend, wie auch bei der letzten Wetten, dass Ausgabe ausgezeichnet unterhalten und finde die Moderation von Lanz und Cindy hervorragend!
Lg

Re: Sehr geehrter "Redakteur"

Ja, mit 5 Bier durchaus kurzweilig...

hm ... in Schokolade baden ?!? °L°

tss, was für Schweine-Zeiten sind das? ... wie weit kann Dekadenz gehen?
Leb' zwar seit 1997 "TV-frei"- aber schon sochen Schund "an-zu-lesen" tut weh ...

Re: hm ... in Schokolade baden ?!? °L°

und in afrika verhungern die .eger!

wieso müssen wir für den Mist gis Gebühren zahlen?!?


Re: wieso müssen wir für den Mist gis Gebühren zahlen?!?

weil wir z' deppert sind uns ganz einfach abzumelden!

Haters gonna hate.

Auch wenn ich mich nur zu gerne an frühe "Wetten, dass..?"-Zeiten mit Frank Elstner erinnere: Ich fühle mich von Lanz und Marzahn besser unterhalten als vom Blondinen-Duo Gottschalk und Hunziker.

Re: Haters gonna hate.

Ehrlich? Von Cindy aus Marzahn??

Haters gonna hate.

Auch wenn "Wetten, dass..?" nicht mehr die Qualität wie einst unter dem wunderbaren Frank Elstner hat. Lanz und Marzahn sind doch um einiges erträglicher als Gottschalk & Hunziker.

Bitte diese Sendung einstellen


Pisa-TV

Da bin ich ganz weit weg vom Fernseher.

Noch blöder und fader geht´s wohl nicht ?

Ausschalten, wetten, dass das den Abend interessanter macht?!

Setzt den sche** endlich ab ..

... es ist eine schande im In- und Ausland !

hunziker

und dann das

16 0

Cindy oh Cindy....

Der Kulturbeauftragte von ZDF/ORF,Herr Markus Lanz,versteckte sich hinter einer Po-Backe von Cindy!Ein echter Höhepunkt!

 
12

Meinung

Jetzt Kultur-Newsletter abonnieren

Die Meldungen des Tages aus den Bereichen Kunst und Kultur. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden