ORF-Programmausblick: Krimi, Comedy, Steinzeit und Weltkrieg

Der Ausblick aufs Programmjahr verspricht die Rückkehr vieler altbekannter Gesichter in bekannten Rollen und nur wenige Neuigkeiten. Diese versprechen allerdings interessant zu werden: Die „Braunschlag“-Stars Nicholas Ofczarek und Robert Palfrader führen ab April 2014 satirisch durch „BÖsterreich“, also durch die bösen, schattigen Seiten Österreichs.(c) ORF

Michael Ostrowski begleitet in der Dienstagnachtschiene in der Dokureihe „Herr Ostrowski sucht das Glück“ Menschen auf ihrer Suche nach dem Glück.(c) ORF

Kabarettist Klaus Eckel bekommt ab November in der Dienstagnacht eine Bühne.(c) ORF (Milenko Badzic)

Die „Staatskünstler“ blicken im Dezember zweimal auf das Jahr zurück. Eine neue Staffel der "Staatskünstler" sowie der "Science Busters" sind indes 2014 aus Budgetgründen vorerst nicht geplant.(c) APA/INGO PERTRAMER (INGO PERTRAMER)

Ö3-Mann Robert Kratky führt durch eine Sendung, die der ORF bis jetzt noch nie hatte: eine Jahresrückblickshow "2013 Backstage".(c) ORF (Thomas Ramstorfer)

Trotz Sparkurses vergleichsweise viel Neues kommt im fiktionalen Bereich und dort vor allem im Krimi-Genre: Mit „Janus“ startet ab 1. Oktober eine neue Serie mit Alexander Pschill in der Hauptrolle.(c) [M] ORF (Petro Domenigg)

Harald Krassnitzer bekommt als Psychologe „Paul Kemp“ eine neue Serie.(c) ORF (Petro Domenigg)

Schon länger in der Schublade liegt die Satrieserie „Die Steintaler“ mit Gregor Bloéb, Cornelius Obonya und Michael Niavarani, 2014 soll sie wirklich ausgestrahlt werden.(c) ORF (Anjeza Cikopano)

Am 26. Oktober startet auf ORF III die technisch und inhaltlich auf den neuesten Stand gebrachte Dokumentationsreihe "Österreich II" von Hugo Portisch. Ebenfalls am Nationalfeiertag im Programm: ein Hohe Tauern-"Universum" mit Hermann Maier auf ORF 2.(c) ORF (G�nther Pichlkostner)

Statt wie zuletzt den Song-Contest-Kandidaten via Publikumswahl zu suchen, schickt der Sender im Mai 2014 den Travestiekünstler Tom Neuwirth alias Conchita Wurst nach Kopenhagen.(c) ORF (ALI SCHAFLER)

Sonst setzt der ORF viel auf Altbewährtes mit Quotengarantie: etwa „Dancing Stars“, „Millionenshow“ und „Die große Chance“ (ab 13.9.). Aus Spargründen werde es aber weniger Ausgaben von "Dancing Stars" geben.(c) ORF (Milenko Badzic)

2014 kehrt dann "Kommissar Rex" zurück. Im Dezember zeigt der öffentlich-rechtliche Sender auch einen neuen Fall aus der Filmreihe "Spuren des Bösen".(c) ORF (Luisa Cosentino)

Zudem starten auch die ersten drei Landkrimis "Steirerblut" von Wolfgang Murnberger, "Die Frau mit einem Schuh" von Michael Glawogger und "Alles Fleisch ist Gras". Die neue Reihe soll nach und nach alle neun Bundesländer kriminaltechnisch abdecken.(c) ORF (Thomas Jantzen)

Ein Highlight verspricht der Jahresschwerpunkt „100 Jahre Erster Weltkrieg“ zu werden. Rund um den 100. Jahrestag des Attentats von Sarajevo gibt es zahlreichen Dokumentationen, Kulturveranstaltungen und dem starbesetzten historischen Andreas-Prochaska-Thriller "Sarajevo".(c) ORF (Petro Domenigg)

Die Serienmarken "Vier Frauen und ein Todesfall", "Soko Kitzbühel" und "Soko Donau" sowie "Cop Stories" werden mit neuen Staffeln fortgesetzt, Angelika Schnell ermittelt wieder zweimal in Spielfilmlänge.(c) ORF (Hubert Mican)

Im Sport zählen zudem die Olympischen Winterspiele von Sotschi und die Fußball-WM in Brasilien zu den absoluten Höhepunkten.(c) EPA (SERGEI ILNITSKY)

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.