"Braunschlag" wird amerikanisch

Das US-Filmstudio 20th Century Fox plant ein Remake der erfolgreichen ORF-Serie "Braunschlag". Im Original spielten Robert Palfrader und Nicholas Ofczarek die Hauptrollen.

Braunschlag
Schließen
Braunschlag
(c) ORF (Ingo Pertramer)

Die ORF-Serie "Braunschlag" könnte im kommenden Jahr Hollywood erobern: Wie die ORF-Enterprise am Dienstag mitteilte, plant das Studio 20th Century Fox ein US-Remake der Satire. Zunächst ist für das Frühjahr eine Pilotfolge geplant, die bei entsprechendem Erfolg in eine Serie münden könnte. Im Original waren Robert Palfrader (als Bürgermeister Gerhard Tschach) und Nicholas Ofczarek (als Diskothekenbesitzer Richard Pfeisinger) in den Hauptrollen zu sehen.

"Wir freuen uns über die internationale Anerkennung des enormen kreativen Potenzials, über das der ORF mit all seinen Mitarbeitern und Produktionspartnern verfügt", wird ORF-Finanzdirektor Richard Grasl in einer Aussendung zitiert. "Dieser Erfolg ist nach 'Die Fälscher' und 'Das Wunder von Kärnten' einmal mehr der Beweis, dass Programme 'made in Austria' auf höchstem internationalen Niveau mithalten können."

Die von David Schalko konzipierte Serie "Braunschlag" erreichte bei ihrer Erstausstrahlung im ORF mit 975.000 Sehern einen Marktanteil von 36 Prozent.

Rob Riggle spielt Hauptrolle in US-Version

Für die Adaption wurde Drehbuchautor Steve Hely ("The Office", "30 Rock", "Late Show with David Letterman") engagiert, berichtet deadline.com. In der Pilotfolge der US-Version wird Komiker Rob Riggle ("The Other Guys", "22 Jump Street") die Hauptrolle, den Bürgermeister einer kleinen Gemeinde, spielen.

>> Link zum Artikel auf deadline.com

(APA/Red.)

Kommentar zu Artikel:

"Braunschlag" wird amerikanisch

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen