TV-Sender EinsPlus und ZDFkultur werden eingestellt

Statt den beiden Digitalkanälen planen die deutschen öffentlich-rechtlichen Sender ein Jugendsender namens "Junges Angebot".

Schließen
(c) ZDF/ARD

Mit den Digitalkanälen EinsPlus und ZDFkultur soll Ende September Schluss sein - pünktlich zum Start des "Jungen Angebots" von ARD und ZDF im Internet. Das Abschalten am 30. September vor Mitternacht gelte vorbehaltlich der Ratifizierung des entsprechenden Staatsvertrags durch die deutschen Bundesländer, sagten Sprecher von ARD und ZDF am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur.

Beide gehen davon aus, dass es sich um eine Formsache handelt. Nach ARD-Angaben steht ein Votum der Landtage von Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein aus.

EinsPlus startete 1997 - zunächst als EinsMuXx - und bot Service, inzwischen ist es ein Jugendprogramm. ZDFkultur bringt seit einigen Monaten nur noch Wiederholungen von Musik, Dokus, Filmen und Serien.

(APA/dpa)

Kommentar zu Artikel:

TV-Sender EinsPlus und ZDFkultur werden eingestellt

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen