"Der Spiegel" startet eine digitale Tageszeitung

"Spiegel Daily" soll Nachrichten, Kommentare und Debatten in sozialen Netzwerken zusammenfassen. Die digitale Tageszeitung startet am Dienstag.

Das Redaktionsgebäude des "Spiegel" in Hamburg
Schließen
Das Redaktionsgebäude des "Spiegel" in Hamburg
Das Redaktionsgebäude des "Spiegel" in Hamburg – (c) REUTERS (Fabian Bimmer)

Das deutsche Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" und sein Nachrichtenportal "Spiegel Online" starten eine digitale Tageszeitung. Von Dienstag an sei die kostenpflichtige Ausgabe "Spiegel Daily" zu haben, teilten die Redaktionsspitzen am Montag mit.

Täglich um 17.00 Uhr soll die Ausgabe die wichtigsten Nachrichten des Tages neben Kommentaren anbieten sowie Debatten in den sozialen Netzwerken zusammenfassen. Die redaktionelle Leitung haben Timo Lokoschat und Oliver Trenkamp.

"Spiegel Daily" sei ein Gemeinschaftsprojekt der Redaktionen des Nachrichtenmagazins, des Portals und von Spiegel TV, teilte "Spiegel"-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer mit. Exklusive Geschichten sowie Videos sollen das Angebot abrunden.

Die digitale Ausgabe ist mit einem Monatspass für 6,99 Euro zu haben. Der Wochenpass kostet 2,49 Euro. Wer Abonnent von "Spiegel"-Produkten ist, erhält das Angebot kostenlos beziehungsweise gegen einen geringen Aufpreis.

(APA/dpa)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    "Der Spiegel" startet eine digitale Tageszeitung

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.