Die Geschichten des Jahres: Was die Welt 2011 bewegte

Fukushima, Arabischer Frühling, Euro in der Krise - Ein Jahr der Katastrophen und Umbrüche geht zu Ende. Die "Presse"-Geschichten zu den Ereignissen und die meistgeklickten Berichte auf DiePresse.com.

meistgelesenen Artikel Jahres
Schließen
meistgelesenen Artikel Jahres
(c) APA/KYODO (KYODO)

Die Erbeben-, Flut- und Atomkatastrophe in Japan war das wichtigste Thema 2011. Das legen jedenfalls die Zugriffszahlen der meistgelesenen Artikel auf DiePresse.com nahe. Gleich drei der fünf Artikel in der Bestenliste behandeln das Geschehen in Fukushima. Auch die ersten beiden Plätze der meistgeklickten Bildergalerien zeigen Fotos aus Japan.

Mit dem Erdbeben und dem darauffolgenden Tsunami am 11. März 2011 begann die Unfallserie im Kernkraftwerk Fukushima Daiichi (Fukushima I). In Block 1 bis 3 kam es zu Kernschmelzen, große Mengen an radioaktivem Material wurde freigesetzt. Die Redakteure von DiePresse.com berichteten mit einem Live-Ticker von den neuesten Entwicklungen der Katastrophe, Unterstützung erhielten sich auch von Presse-Reporter Stefan Riecher, der nach Japan gereist war.

Die Folgen der Nuklearkatrophe sind noch kaum abzuschätzen: Erst Mitte Dezember hatte man die Lage in Fukushima unter Kontrolle. Die japanische Regierung hat den Cold Shutdown für alle Reaktoren des Atomkraftwerks verkündet. Circa 40 Jahre wird man brauchen, um das zerstörte Atomkraftwerk abzutragen.

Aber nicht nur Fukushima interessierte DiePresse.com-Leser. Auch Internet-Themen landeten auf der Bestenliste, insbesondere über "versteckt" Funktionen.

Die fünf meistgelesenen Artikel:

+++ Ein neuerlicher Brand in Reaktor vier konnte unter Kontrolle gebracht werden +++ Der Plan, Reaktor vier aus der Luft mit Wasser zu kühlen, wurde verworfen +++

186.246 Zugriffe, veröffentlicht am 16. März 2011

Die Entwickler der Suchmaschine haben ein paar witzige Schmähs versteckt. Von Schneeflocken und Ninjas über Flugsimulatoren bis zu zerfallenden Websites.

129.696 Zugriffe, veröffentlicht am 18. Dezember

Apple hat vollmundig versprochen, mit iMessage kostenlosen SMS-Ersatz auf iPhone und iPad zu bringen. Das Ergebnis könnte glatt übersehen werden.

100.596 Zugriffe, veröffentlicht am 14. Oktober

Die Techniker haben eine externe Stromleitung zum Unglücks-AKW verlegt, die Kühlung kann aber erst nach Ende des Löscheinsatzes eingeschaltet werden. Am Freitag kommen wieder Hubschrauber und Wasserwerfer zum Einsatz. Ein Video zeigt die Zerstörung der Fukushima-Reaktoren.

95.576 Zugriffe, veröffentlicht am 17. März

+++ Wasserwerfer-Einsatz zeigt Wirkung +++ Deutschland schickt Roboter fürs AKW +++ AUA streicht Flug nach Tokio +++ Reaktor-Hersteller weist Kritik zurück

84.906 Zugriffe, veröffentlicht am 18. März

Die Top fünf der Bildergalerien (Mit Ausnahme von Serienformaten wie den "Bildern des Tages")

Feuer, Wasser, Trümmer: Das Ausmaß der Zerstörung

1.157.980 Zugriffe

Tsunami, Brände, Erdrutsche: Japan nach dem Erdbeben

485.960 Zugriffe

Habsburg-Begräbnis: Requiem und Kondukt für Otto

428.950 Zugriffe

Von Wien nach St. Pölten: Erste Probefahrt mit der neuen Westbahn

404.287 Zugriffe

Umsatzkönige 2010: Die 30 größten Unternehmen Österreichs

342.035 Zugriffe

(her)

Lesen Sie mehr zum Thema
Kommentar zu Artikel:

Die Geschichten des Jahres: Was die Welt 2011 bewegte

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen