"Österreich": ORF ab 2013 ohne Dominic Heinzl

Der Boulevardzeitung zufolge soll der Vertrag des "Chili"-Moderators nicht mehr verlängert werden. Auch "Direkt" mit Doris Golpashin könnte gestrichen werden.

oesterreich Vertrag Heinzl wird
Schließen
oesterreich Vertrag Heinzl wird
(c) APA/HERBERT PFARRHOFER (HERBERT PFARRHOFER)

Die Tageszeitung "Österreich" will es vor allen anderen wissen: "Dominic Heinzl droht das Aus", titelt das Boulevardblatt in seiner Ausgabe vom 28. Dezember. Der Vertrag des Moderators und-Produzenten der ORF-Societysendung "Chili" soll Ende 2012 auslaufen und nicht mehr verlängert werden.

Die Auflösung des Vertrags soll "Österreich" zufolge Teil einer Prgrammumgestaltung der neuen Fernsehdirektorin Kathrin Zechner sein: So wurde beispielsweise das Talk-Magazin "Contra" bereits vor Weihnachten eingestellt. Auch "Direkt" mit Doris Golpashin, das bisher unmittelbar vor "Contra" ausgetrahlt wurde, "wackelt" laut der Boulevardzeitung. Beide Formate erzielten zuletzt wenig berauschende TV-Quoten.

Welche ORF-Sendungen darüber hinaus betroffen sein könnten, wurde von Seiten des ORF noch nicht kommuniziert. "Österreich" zufolge sind jedoch "weitere Streich-Kandidaten im ORF-Programm bereits ausgemacht".

(Red.)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Kommentar zu Artikel:

"Österreich": ORF ab 2013 ohne Dominic Heinzl

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen