"Die große Chance": Ein Fernseh-"Opa" und Gentleman

08.09.2012 | 18:05 |  von Isabella Wallnöfer (Die Presse)

Der ORF startete einen neuen Durchgang seiner Talenteshow "Die große Chance" - und hat mit Peter Rapp als Juror einen Glücksgriff getan. Der Unterhaltungs-Profi weigerte sich nur den lieben Onkel zu spielen

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Mehr zum Thema:

Wer hätte das gedacht, welche Talente die am Freitag neu gestartete Castingshow „Die große Chance“ so ans Tageslicht befördern würde? Ein Bauchtanz-Tarzan wand kunstvoll die Nabelzone, ein Austro-Brite stakste auf drei Beinen durch seinen schrägen englischen Humor, eine Jojo-Choreografie entpuppte sich als gar nicht so „altbacken“, wie es Rapper Sido erwartet hatte. Und dann outete sich der böse Bube der Jury auch noch als Hobby-Zauberer. Wär's nicht er, man würde es so spießig finden wie die stets etwas zu weiten Sakkos, an denen Sido jeden Zauberer auf den ersten Blick erkennt.

Mehr zum Thema:


Sido, der Zauberer. Das mit dem verschluckten Bindfaden, der dann beim Auge wieder heraus kommt, wird Sido wahrscheinlich eher nicht daheim vor dem Badezimmerspiegel ausprobieren wollen. Dafür wurde der von den weiblichen Jurykolleginnen wegen seines doch etwas ekelhaften Kunststücks geschmähte Kandidat von Sido mit einem dicken Plus belohnt. Der genießt es offensichtlich, wenn er nicht immer nur den bösen Buben mimen muss – und sammelt trotz seines Images als Grantler vom Dienst immer wieder Pluspunkte mit unvermitteltem, beinahe herzlichem Charme. Dafür weigerte sich Unterhaltungs-Profi Peter Rapp – trotz aller bei ihm systemimmanenten Freundlichkeit –, durchgängig nur den lieben Onkel zu spielen, war dabei aber auch nie verletzend oder beleidigend. Nur authentisch.

Gut so! Schließlich ist er nicht nur Sidos Vorbild – als einer, der über Jahrzehnte als Marke in der schnelllebigen Fernsehwelt Bestand hat. Er ist ein Phänomen, das sich mit grauen Haaren und unerschütterlicher Unveränderbarkeit gegen den Trend zu immer neuen, immer jüngeren (oder zumindest gut gelifteten und gefärbten) Gesichtern durchgesetzt hat – und nicht wie Sepp Forcher oder einst Karl Moik in der volkstümlichen Ecke sitzt.

Ganz Gentleman, küsste Rapp beim Einzug der Juroren Ballerina Karina Sarkissova und Sängerin Zabine galant die Hand, bevor er bei Sido, der ihn amikal „Peterle“ nennen darf, einschlug wie ein Schulbub.


Gelungene Jury. Ein jeder spielte seine Rolle perfekt: Rapp (der Freundliche mit dem Bart), Sido (der Skeptiker mit dem Bart), Zabine (das Mädel vom Land) und Sarkissowa, die sich mit ihrem Bisexualitäts-Outing geschickt selbst vermarktet und ständig zwischen Prinzessin und Luder changiert. Sie bleibt ihrem fragwürdigen Humor treu, sorgt sich um die „Eierspeise“ in Männer-Lederhosen, weiß, dass es „in Russland kein Weib ohne Fell gibt“ und beleidigt Rapp, indem sie zu einem Kandidaten sagt: „Hör nicht, was der Opa sagt.“ Der ignoriert den Affront galant, nimmt Liebesbezeugungen von Kandidatinnen entgegen und beklagt den Jungfrauenmangel in der Zauberkunst. Was für ein Profi!!

("Die Presse", Print-Ausgabe, 09.09.2012)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Lesen Sie hier weiter zum Thema:

Mehr aus dem Web

14 Kommentare
0 1

Frau Wallnöfer,

machen Sie etwas anderes aber schreiben Sie keine Fersehkommentare mehr, das konnten Sie noch nie:Peinlich.

das ist....

...einfach nur noch gruselig...
sind wir tief gefallen!

Gast: Rehau
09.09.2012 16:25
0 1

Ohne Rapp wäre diese Sendung nicht auszuhalten

Lediglich der humorvolle Herr Rapp ist eine Entschädigung für den Rest. Lasst Rapp alleine in der Jury und die Publikumsbewertung wird ins unendlich steigen!

Gast: herzerld5
09.09.2012 15:27
3 1

Rätselhaft

Offenbar habe ich eine andere Sendung gesehen. Bei meiner Version lieferte Peter Rapp unappetitlichen Altherren-Schmäh der späten 50er Jahre, die russische Exballerina stotterte sich mit ihrem Prostituiertenlook von einer Verbalfalle in die nächste und Sido, naja, der hat eben seine Kindheit im Schatten verbracht und ist wohl deshalb immer noch keine Leuchte. Ach ja, da ist dann noch diese Dirndlfrau. Wie heisst die noch gleich? Es gibt Namen, die kann und muss man sich nicht merken...

Gast: Peter
09.09.2012 12:43
1 4

Schade

Dass rapp jetzt dabei ist! Ich halte diesen typen ueberhaupt nicht aus, dabei fand ich diese senung gerade so lustig! Aus u vorbei! Wie kommt dieser ausrangierte moderator ueberhaupt zu diesem posten? Sollen ein paar 80+ gewonnen werden? Sorry ich versteh es einfach nicht das format war doch schon ueber rapp positioniert , mit oder ohne bart. Und nein ich bin weder moderator noch schauspieler und auch nicht peter rapp

1 4

Ekelerregend.

Und wer den senilen Pleitier sehen will, ist mir ein Rätsel. Aber wenn man brav in jedes verfügbare Rectum kriecht, sichert einem das System ORF ein lebenslanges Auskommen.

Gast: Fix it
09.09.2012 11:03
2 1

TOLL: Gebührenfinanzierte Verblödung!

Tja, da mein Kommentar gestern nicht zu sehen war, werde ich heute noch einmal mein Glück versuchen!

In anderen Ländern, zb Deutschland, werden solche Formate nur von Privaten Sendern produziert und durch Werbeeinnahmen finanziert! (RTL, RTL II, Sat1, Pro7 usw.)

In Österreich dürfen wir für diese systematische Verdummung des Bürgers mit unseren GIS-Gebühren bezahlen!

TOLL!

Bildungsauftrag ade!

Der Link ist zwar schon älter aber passt noch immer!
http://www.youtube.com/watch?v=E1pU8stDHOs

Durch die Hilfe des ORF

hat sich Peter Rapp auch aus seiner privaten Schuldenfalle gerettet.

Bezahlt von den ORF-Zwangsgebühren der Seher und Seherinnen.

traurig

eigentlich ist es traurig, dass Peter Rapp auch mit 68 der mit weitem Abstand beste Fernsehprofi in diesem Land ist

0 5

*gähn* Österreich hat Talent? Was Österreich hat... hmm... wo sollen wir anfangen?! Na, lieber nicht, heute ist Sonntag, gemma in die Kirche!... die brauchen noch mehr Geld die Armen!


Gast: Schockiertbin
08.09.2012 23:46
4 5

Idiocracy

Ich habe seit vielen Jahren keinen Fernseher mehr. Habe mir das zufällig nur kurz angesehen. Mir ist körperlich übel geworden, so richtig Brechreiz (kein Witz - ich musste abdrehen, zum Fenster und frische Luft holen). 477.000 Zuseher???? Was stimmt mit euch bloß nicht? Wallnöfer! Sie können doch nicht einfach so schreiben als wäre das etwas normales! Man muss doch erkennen wie bizarr das ist! Und Menschen wie ich wundern sich warum wir solche Politiker haben? Die sind wirklich eure Besten, gell!

PS: seht euch den Film "Idiocracy" an. Falls ihr euch den Titel nicht merkt macht ein Bildschirmfoto mit eurem smartphone!

Gast: Peinlich
08.09.2012 22:45
0 4

ich weiß nicht.....

....ist das ein Schatten auf der Hose, oder hat der Opa Hosilulu???

Sido hat sich nicht geoutet

Er hat nur das gesagt, was er bereits vor einem Jahr gesagt hat...

Importiertes Verblödungsfernsehen aus dem Ausland!

Schämt euch! Wir waren einmal die Welthauptstadt der Musik. Heute schicken wer buchstäblich den letzten Dreck(sitzern) ins Rennen und bekommen wie erwartet den letzten Platz! Nun wird der nächste Dreck produziert.

Meinung

Jetzt Kultur-Newsletter abonnieren

Die Meldungen des Tages aus den Bereichen Kunst und Kultur. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden