Frankreich: Theatertruppe will Coca-Cola verklagen

27.12.2012 | 14:17 |   (DiePresse.com)

Der Weihnachtsmann, ein Testimonial des US-Getränkeriesen, soll ein Plagiat sein. Das Straßentheater spricht von "Vergewaltigung" seiner Schöpfungen.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Eine französische Theatertruppe, die mit ihren riesigen Marionettenfiguren auch international für Furore gesorgt hat, legt sich mit dem Getränkeriesen Coca-Cola an: Das Straßentheater Royal de Luxe werde Anzeige gegen Coca-Cola wegen Plagiats erstatten, teilte die Truppe am Mittwochabend im westfranzösischen Nantes mit. Die Theatermacher werfen dem US-Unternehmen vor, für seine Werbung einen Weihnachtsmann verwendet zu haben, der die gigantischen Marionettenfiguren von Royal de Luxe abkupfere.

"Coca-Cola hat uns im Mai kontaktiert, um eine Weihnachtswerbung zu schaffen. Sie wollten einen '12 Meter hohen Nikolaus', einen Weihnachtsmann, der sich wie unsere Riesen bewegt", erklärte die Theatertruppe. Dies sei abgelehnt worden, genauso wie alle anderen Anfragen von Unternehmen zuvor auch. Im Dezember habe die Theatertruppe dann den Werbe-Weihnachtsmann von Coca-Cola entdeckt, ein "trauriges Plagiat" der Theaterriesen. Royal de Luxe sprach von einer "Vergewaltigung" seiner Schöpfungen bei "Haltungen, Bewegungen, Handlungen, Blicken".

Die Riesen der aus Nantes stammenden Theatergruppe Royal de Luxe waren schon weltweit vor einem Millionenpublikum zu sehen. Zum Tag der Einheit im Jahr 2009 hatten in Berlin mehr als 1,5 Millionen Zuschauer eine 7,50 Meter große Riesin und einen 15 Meter großen Riesen auf ihren Wegen durch die Hauptstadt begleitet.

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

Meinung

Jetzt Kultur-Newsletter abonnieren

Die Meldungen des Tages aus den Bereichen Kunst und Kultur. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

» Jetzt unter mehr als 6.000 Jobs
die perfekte Stelle finden.

AnmeldenAnmelden